30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
World of Labor

15.6.2014 | Von:
Murat Genç

Auswirkungen von Migration auf den Außenhandel

Zuwanderung fördert den internationalen Warenverkehr

Auf einen Blick

Internationaler Handel und Migration sind zwei wichtige Dimensionen der Globalisierung. Doch obwohl viele Staaten ihre Grenzen für Handelsströme geöffnet haben, zeigen sie sich in der Zuwanderungspolitik weniger liberal. Dabei gibt es Hinweise darauf, dass sich Zuwanderung und Handel gegenseitig positiv beeinflussen. Können Staaten also ihr Handelsvolumen erhöhen, indem sie sich für mehr Zuwanderung öffnen? Welche Rolle spielt dabei die aktive Steuerung der Zuwanderung? Und gibt es einen Sättigungspunkt, nach dessen Erreichen weitere Zuwanderung keinen positiven Effekt mehr hat?

Zentrale Ergebnisse

Pro

Contra

  • Zwischen Migration und Außenhandel besteht eine positive Kausalbeziehung.
  • Ein Anstieg der Zuwanderer um 10% führt zu durchschnittlich rund 1,5% mehr Handel.
  • Praktisch keine Studie findet negative Effekte.
  • Die immer umfangreicheren und zuverlässigeren Zuwanderungsdaten bestätigen frühere Erkenntnisse.
  • Je nach Berechnungsmethode variiert die Größenordnung des geschätzten Effekts zum Teil deutlich.
  • Die meisten Studien erlauben keine Rückschlüsse auf unterschiedliche Effekte je nach Struktur der Zuwanderung.
  • Querschnittstudien neigen dazu, den positiven Effekt von Migration auf den Handel zu überschätzen.

Kernbotschaft des Autors

Mehr Zuwanderung führt zu mehr Handel. Die Größenordnung dieses Effekts hängt jedoch neben der Art der gehandelten Waren davon ab, aus welchen Herkunftsländern Migranten kommen, welche Merkmale sie aufweisen und wie hoch ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung ist. Eine effektivere Vermittlung dieser wirtschaftlichen Vorteile an die Öffentlichkeit könnte dazu beitragen, die gesellschaftliche Akzeptanz einer liberalen Zuwanderungspolitik zu steigern.

World of Labor - 10% mehr Zuwanderung fördert AußenhandelWorld of Labor - 10% mehr Zuwanderung fördert Außenhandel

https://wol.iza.org/articles/impact-of-migration-on-trade/lang/de

Das Online-Kompendium "IZA World of Labor" wird vom Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit (IZA) herausgegeben. Es bereitet das aktuelle empirische Wissen zu zentralen Fragen der internationalen Arbeitsmärkte auf und wird in Kürze über 500 thematische Beiträge verfügen. Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb veröffentlicht ausgewählte Kurzfassungen mit freundlicher Genehmigung des IZA. Die Langfassungen der Artikel finden Sie hier.