TTIP CETA Protest Brüssel EU

Globalisierung unter neuen Vorzeichen

Die "My country first"-Rhetorik hat zuletzt enorm an Zuspruch gewonnen. Staaten wie die USA, die einst maßgeblich zum Aufbau eines internationalen Handelsregimes beigetragen haben, ziehen sich auf isolationistische Positionen zurück. Ist der jahrzehntelange Siegeszug der Globalisierung damit beendet oder tritt sie nur in eine neue Phase ein? Welche Rolle werden die EU oder China künftig bei der Gestaltung des Welthandels spielen? Die folgenden Beiträge beleuchten den aktuellen Stand des Globalisierungsprozesses und der internationalen Handelspolitik.

Zukunft der Globalisierung

Hanjin Reederei Globalisierung Pleite

Markus Sievers

Globalisierung – Megatrend von gestern?

Das ständige Wachstum des Welthandels scheint vorerst gestoppt, parallel zu nationalistischeren Tendenzen in der Politik. Warum die Zukunft der Globalisierung zu Beginn des 21. Jahrhunderts immer ungewisser erscheint, erläutert der Wirtschaftsjournalist Markus Sievers.

Mehr lesen

Großmarkt Stahl China Handelskonflikt

Jens Südekum

Globalisierungsverlierer entschädigen

Alle Länder, so die Annahme klassischer Ökonomen, profitieren vom Außenhandel. Dennoch ist die Globalisierung in den vergangenen Jahren von links wie von rechts unter Beschuss geraten. Der Düsseldorfer Ökonom Jens Südekum rät deshalb, die Gewinne der Globalisierung breit zu streuen.

Mehr lesen

Werbedisplay in Peking

Finn Mayer-Kuckuk

Der verunsicherte Riese

China war einer der größten Gewinner der Globalisierung. Die neue Skepsis gegenüber dem Freihandel ist daher für viele Chinesen ein Schock – auch wenn sie sogar den Aufstieg zur Weltmacht beschleunigen könnte, schreibt der China-Experte Finn Mayer-Kuckuk.

Mehr lesen

Welthandelsorganisation in Genf

Claudia Schmucker

Die WTO ist nicht tot

Die Welthandelsorganisation befindet sich in einer akuten Glaubwürdigkeitskrise. Wie und ob sie davon erlöst wird, hängt allein von den 164 Mitgliedstaaten ab, schreibt die Handelsexpertin Claudia Schmucker.

Mehr lesen

Verlassene Kohleförderungsanlagen im norwegischen Pyramiden (Spitzbergen)

Niko Paech

Globalisierung – verantwortungslos und verwundbar

Wer wie Donald Trump Handelsbeschränkungen fordert oder gar umsetzt, wird schnell mit Nationalismus-Vorwürfen konfrontiert. Doch die Globalisierung erzeugt tatsächlich erhebliche Risiken, meint der Wachstumskritiker Niko Paech.

Mehr lesen

Debatte

Ist die Globalisierung am Ende?

Ist die Globalisierung am Ende?

Ist die Globalisierung am Ende oder macht sie nur Pause? Und hat sich der Welthandel vielleicht nur vom klassischen Güterverkehr zum internationalen Datenverkehr verschoben?

US-Handelspolitik unter Trump

Trump Rede Stahlwerk

Peter Sparding

America first. Donald Trump und die Neujustierung der US-Handelspolitik

Rabiat hat der US-Präsident den Kurs in der Handelspolitik verändert – und sich damit sogar von seinen Parteikollegen abgesetzt. Vehement kritisiert er das Handelsbilanzdefizit und versucht, die Handelsverträge der USA neu auszuhandeln. Mit wechselnden Erfolgen, analysiert der Politologe Peter Sparding.

Mehr lesen

Neuwagen von Volkswagen am Autoterminal in Emden.

Jan Priewe

Was ist am US-Außenhandelsdefizit eigentlich so schlimm?

Donald Trump begründet seinen protektionistischen Handelskurs mit dem Minus der USA in der Handelsbilanz mit China und Europa. Das gleiche Problem hatten vor ihm bereits andere US-Präsidenten, analysiert der Berliner Ökonom Jan Priewe.

Mehr lesen

Ungeröstete Kaffeebohnen

Gabriel J. Felbermayr

Die EU und der Freihandel: Schaf unter Wölfen?

Europas Politiker geißeln gerne den "neuen" Protektionismus der USA. Dabei sollte nicht übersehen werden, dass die EU auf diesem Gebiet keineswegs eine so reine Weste hat, erklärt der Ökonom Gabriel J. Felbermayr.

Mehr lesen

Trump kündigt TPP auf

Clara Brandi, Axel Berger

Was bedeutet Trumps America-first-Handelspolitik für den globalen Süden?

Die Handelspolitik der aktuellen US-Regierung verstärkt die Krise des Multilateralismus aus der Perspektive der Entwicklungsländer erheblich. Clara Brandi und Axel Berger diskutieren, wie der neue Protektionismus insbesondere diese Staaten trifft.

Mehr lesen

Mediathek

Wohlstand für alle: Was bringen Freihandelsabkommen?

Für seine Dokumentation über das umstrittene Freihandelsabkommen TTIP besucht der SWR-Journalist Tilman Achtnich mexikanische Bauern und amerikanische Arbeiter, befragt deutsche Mittelständler und lässt Expertinnen und Experten zu Wort kommen.

Jetzt ansehen

Zahlen und Fakten

Globalisierung

Kaum ein Thema wird so intensiv und kontrovers diskutiert wie die Globalisierung. "Zahlen und Fakten" liefert Grafiken, Texte und Tabellen zu einem der wichtigsten und vielschichtigsten Prozesse der Gegenwart.

Mehr lesen

Debatte

Europäische Schuldenkrise

Geld ausgeben oder sparen? Dieser ungelöste Disput steht im Zentrum des Dossiers und wird anhand grundlegender Fragen und Infografiken zum Thema erläutert.

Mehr lesen

EU Emissionshandelsrichtlinie CO2-Emissionen erfasst ausgewählten energieintensiven Industriesektoren, wie die Stahlindustrie.
euro|topics-Dossier

Handelsstreit

Der Streit um Handelszölle spitzt sich zu. Ökonomen warnen vor den möglichen Folgen. Die USA, aber auch die EU und China haben weitere "Schutzzölle“ angekündigt. Das euro|topics-Dossier versammelt Kommentare zum Handelsstreit aus der europäischen Presse.

Mehr lesen auf eurotopics.net