Glaskuppel im Bundestag mit Besuchern
Der Schriftzug TTIP wird am 25.10.2016 in Schwerin mit einem Beamer auf Container einer Modellbahn-Anlage projiziert.

Pia Eberhardt

Unternehmenslobbyismus in Brüssel am Beispiel TTIP

Längst konzentrieren sich Lobbyisten zunehmend auf Brüssel und bilden neue Allianzen. Die Verhandlungen um das umstrittene Freihandelsabkommen TTIP der EU mit den USA zeigen, wie sie dort an der Entstehung von Gesetzen mitwirken – und welche Dienstleister sie dabei unterstützen.

Mehr lesen

Ein Mitarbeiter bringt an einem Mercedes Sprinter im Rohbau Schweißpunkte an

Gerald Traufetter

Drehtür-Karrieren am Beispiel der Automobilindustrie

Über Jahre hinweg ist in der Automobilbranche ein enges Netzwerk zwischen Konzernen und Ministerien herangewachsen – und hat sich an strukturelle Veränderungen angepasst. Das liegt vor allem auch daran, dass Politik und Konzerne ihr Spitzenpersonal austauschen.

Mehr lesen

Mitglieder des Edinburgher Mietvereins bei einem Protest vor dem Stadtratsgebäude am 22.01.2018

Ulrich Müller

Das Internet als Lobby-Instrument

Oft wird dem Internet zugeschrieben, dass es für mehr Transparenz im Lobbyismus sorge. Doch auch alte PR-Strategien werden in das Netz-Zeitalter übertragen. Und neue Akteure wie die großen Internet-Plattformen stellen uns vor neue Machtfragen.

Mehr lesen

Stapel Unterlagen

Markus Meinzer

Transnationales Lobbying am Beispiel des Country-by-Country-Reportings gegen Steuervermeidung

Schon in den 70er Jahren gab es erste Versuche, Gewinnkürzungen und -verlagerungen von international tätigen Unternehmen zu verhindern und sie zu verpflichten, ihre Gewinne getrennt nach Staaten auszuweisen. Doch bis heute zahlen viele in der Europäischen Union kaum Steuern. Warum?

Mehr lesen

Anzug, Lobbyismus, Schlips, Business

Interview mit Frank Schwalba-Hoth

"In Brüssel sind die Hierarchien flach"

Ein Mann mit mehreren Tausend Visitenkarten und Einträgen im Adressbuch – seit den 80er Jahren arbeitet der ehemalige EU-Abgeordnete der Grünen Frank Schwalba-Hoth in Brüssel u.a. als Lobbyist. Im Interview erzählt er aus seinem Alltag.

Mehr lesen

Aktivisten des globalisierungskritischen Netzwerks "Attac" mit Warnschildern verhindern am 19.11.2009 den Zugang zum Deutschen Institut für Urbanistik für die Teilnehmer der PPP-Jaherstagung in Berlin.

Sven Becker

Lobbyismus und öffentlich-private Partnerschaften

Banken und Versicherungen haben die öffentliche Infrastruktur als lukratives Geschäftsfeld entdeckt. Die Geschichte der Beratungsfirma Partnerschaften Deutschland zeigt, wie Lobbyisten dafür verdeckt Einfluss auf die Politik nahmen.

Mehr lesen