Pressekonferenz Wahl-O-Mat

18.2.2013

Preisverleihung Generation 14plus

Internationale Fachjury vergibt im Rahmen des Berlinale-Wettbewerbs Generation 14plus die Preise der Bundeszentrale für politische Bildung / Special zur Berlinale 2013 auf fluter.de


Am Freitag, den 15. Februar, hat eine Internationale Fachjury im Rahmen der 63. Internationalen Filmfestspiele Berlin erstmals die neuen Preise der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb in der Sektion Generation 14plus vergeben. Die Preise sind mit insgesamt 10.000 Euro dotiert und wurden im Haus der Kulturen der Welt verliehen. Der mit 7.500 Euro dotierte Große Preis für den besten Spielfilm ging an den neuseeländischen Film „Shopping“ von Louis Sutherland und Mark Albiston.

Mit dem Spezialpreis, dotiert mit 2.500 Euro, für den besten Kurzfilm wurde die schwedische Produktion „Första gången“ von Anders Hazelius ausgezeichnet. Lobende Erwähnungen fanden der polnische Spielfilm „Baby Blues“ von Kasia Rosłaniec und der kanadische Kurzfilm „Barefoot“ von Danis Goulet. Die unabhängige Jury bestand aus Xavier García Puerto, Lucy Mulloy und Andrew Okpeaha MacLean, die in verschiedenen Funktionen in der Filmbranche tätig sind. Mit der Preisvergabe soll ein zusätzlicher Anreiz zur Produktion sehenswerter Filme für Jugendliche geschaffen und die Bedeutung von filmischen Angeboten für diese Zielgruppe hervorgehoben werden.

"Generation 14plus ist ein Wettbewerb, der ganz nah am Publikum arbeitet und Jugendliche dabei nie unterfordert. Die qualitativ hochwertige Filmauswahl zeigt die Vielfalt der Geschichten der Welt, die wir auch in der politischen Bildung zum Thema machen wollen. Ich freue mich, dass wir in diesem Jahr bei Generation 14plus dabei sind", sagt Thomas Krüger, Präsident der bpb.

Junge Filmbegeisterte im Alter zwischen 15 und 18 Jahren hatten in diesem Jahr zudem erstmals die Möglichkeit, auf fluter.de ihre Festivaleindrücke zu schildern. Dazu veranstaltete die Onlineredaktion des Jugendmagazins der bpb in Zusammenarbeit mit der Berlinale-Sektion Generation den elftägigen Workshop „Abenteuer Film“, in dessen Mittelpunkt Erlebnisberichte über die Filme im Wettbewerb Generation 14plus standen. Auf www.fluter.de sind alle Beiträge, Interviews und Berichte zu sehen.

PDF-Icon Pressemitteilung (29 KB)


Pressekontakt/bpb

Bundeszentrale für politische Bildung
Daniel Kraft
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de
www.bpb.de/presse


bpb:magazin 1/2019
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2019

Trotz Digitalisierung und Internet an jedem Ort, zu jeder Zeit: In unserem Alltag spielt das unmittelbare Gespräch untereinander weiterhin eine wichtige Rolle. Daher widmen wir uns im neuen bpb:magazin ganz der Frage "Reden wir!?" Eine Übersicht aktueller Angebote finden Sie am Ende des Heftes.


Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media