Pressekonferenz Wahl-O-Mat

21.7.2015

Jugenddemokratiepreis 2015 geht an „Queer durch Deutschland“

Jugendjury zeichnet zum sechsten Mal Einsatz junger Menschen aus / Verleihung am 6. September 2015 in Berlin


Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb zeichnet mit dem 6. Jugenddemokratiepreis das Videoprojekt „Queer durch Deutschland“ aus. Auszeichnungen gehen außerdem an die Projekte „Learn Before You Vote“ aus Litauen und „Das dreibeinige Sofa“ aus Bremen. Mit dem Jugenddemokratiepreis werden Projekte von oder für junge Menschen gewürdigt, die sich in herausragender Weise für Demokratie einsetzen.

Der mit 3.000 Euro dotierte Preis wird 2015 zum sechsten Mal verliehen. Die Gewinner werden von einer Jugendjury, bestehend aus jungen Menschen zwischen 17 und 27 Jahren, bestimmt.

Das Reportageprojekt „Queer durch Deutschland“ wurde 2013 von vier jungen Menschen im Alter zwischen 20 und 27 Jahren initiiert. Die Teilnehmer wollen mit ihrem Videoprojekt auf die Lebenssituation von schwulen, lesbischen, bisexuellen und transgender Jugendlichen in Deutschland aufmerksam machen und interviewen diese zu ihrer Lebenssituation. Mit Videos werben sie für Akzeptanz und möchten Mut machen, die eigene Situation als queerer Mensch selbst in die Hand zu nehmen.

"Der Preis soll junge Menschen, die aktiv sind, würdigen und gleichzeitig alle, die eine Idee haben, dazu ermutigen, sich zu engagieren!", sagt Simon Oesterle, Mitglied der Jugendjury.

Um den Jugenddemokratiepreis 2015 der bpb bewarben sich 88 Projekte, von denen einige die Jury nachhaltig beeindruckt haben. Die Jugendjury würdigt deshalb zwei weitere Bewerber: Das Bremer Projekt "Das dreibeinige Sofa" und "Learn bevor you vote" aus Litauen.

"Das dreibeinige Sofa" ist ein inklusives Jugendprojekt, bei dem Kinder und Jugendliche Diskussionen mit Politikern und Multiplikatoren an öffentlichen Plätzen veranstalten. Die Gespräche werden dabei auf einem dreibeinigen Sofa geführt, dass junge Projektinteressierte auf dem Sperrmüll gefunden haben. „Learn bevor you vote“ ist ein Erst- und Zweitwähler-Projekt sowie eine Wahlbeobachtungs- und Informationskampagne, die von jungen Litauern initiiert wurde.

Die Preisverleihung des Jugenddemokratiepreises findet am 6. September 2015 im Rahmen des Jugendkongresses „#Macht. Zukunft“ in Berlin zum Abschluss der Dialogreihe "Deutschland 2015: Unser Land – unsere Zukunft" statt.

Der Link zum Videoprojekt der Preisträger: https://www.youtube.com/playlist?list=PLd8TF7E0vwKmrTl5zgf7VZs1C-hA1rh1a

Weitere Informationen unter: www.bpb.de/jugenddemokratiepreis

Pressemitteilung als PDF-Icon PDF.

Pressekontakt:

Bundeszentrale für politische Bildung
Miriam Vogel
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515293
presse@bpb.de
www.bpb.de/presse


bpb:magazin 2/2019
bpb:magazin

bpb:magazin 2/2019

Der EC 173 fährt durch vier Länder der Europäischen Union - von Hamburg bis Budapest. Wie tickt Europa auf dieser Strecke, einer Reise vom Westen in den Osten, aber auch vom Norden in den Süden? Was wir auf der Strecke erlebt haben und viele weitere Geschichten finden Sie im neuen bpb:magazin. Eine Übersicht aktueller Angebote finden Sie am Ende des Heftes.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media