Pressekonferenz Wahl-O-Mat

16.5.2018

Preisverleihung des Wettbewerbs „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2017 in Dresden

Dreizehn Projekte aus Sachsen und Sachsen-Anhalt ausgezeichnet

Über den bundesweiten Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2017 wurden insgesamt dreizehn Initiativen und Projekte aus Sachsen und Sachsen-Anhalt für ihr vorbildliches zivilgesellschaftliches Engagement vom „Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt“ (BfDT) in einer Preisverleihung am 15. Mai 2018 in der JohannStadthalle in Dresden ausgezeichnet.

Der Ministerpräsident des Freistaates Sachsen, Michael Kretschmer hob die Bedeutung einer engagierten Gesellschaft hervor: „Demokratie lebt vom Mitmachen, das Miteinander vom Respekt untereinander - Widerspruch gegen Extremismus und Gewalt muss aus der Mitte der Gesellschaft kommen. Mein Dank gilt den Preisträgern und allen, die sich wie sie mit Ideen, Herz und Courage für unsere Demokratie, das Miteinander und unser Land engagieren“.

Monika Lazar, Mitglied des Deutschen Bundestages und des Beirats des BfDT sagte: „Die kleinen, lokal verankerten Projekte wie die heute ausgezeichneten setzen Rassismus und Ausgrenzung auf kreative Weise Vielfalt und Solidarität im Alltag entgegen. Ich finde, dass gerade in Zeiten zunehmender rechtspopulistischer Hetze diese ehrenamtliche Arbeit besondere Würdigung erfahren muss. Ich würde mich daher sehr freuen, wenn die Auszeichnung dazu beiträgt, dass Projektideen aufgegriffen und anderswo nachgeahmt werden“.

Marian Wendt, ebenfalls Mitglied des Deutschen Bundestages und des Beirats des BfDT äußerte: „Auf die Preisträger bin ich einfach stolz. Die ausgezeichneten Initiativen und Projekte leisten einen unentbehrlichen Beitrag für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft. Die heutige Preisverleihung verstehe ich als ein Zeichen der Ermutigung und des Respekts für diesen Beitrag. Es ist eine Aufgabe von uns allen, den Anerkennungswert des zivilen Engagements zu erhöhen.“

Hintergrund Am 23. Mai 2000 gründeten die Bundesministerien des Innern und der Justiz das „Bündnis für Demokratie und Toleranz - gegen Extremismus und Gewalt“. Seit dem Jahr 2011 ist die Geschäftsstelle des Bündnisses für Demokratie und Toleranz Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb. Der Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ wird jedes Jahr im Juli durch das BfDT ausgeschrieben. Den Gewinnern winken Geldpreise in Höhe von 1.000 bis 5.000 € und eine verstärkte Präsenz in der Öffentlichkeit. Damit unterstützt das BfDT zivilgesellschaftliche Aktivitäten im Bereich der praktischen Demokratie- und Toleranzförderung.

Weitere Informationen unter: www.buendnis-toleranz.de/aktiv/aktiv-wettbewerb/

Pressemitteilung als PDF-Icon PDF


Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Stabsstelle Kommunikation
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


bpb:magazin 2/2017
bpb:magazin

bpb:magazin 2/2017

"Stadt, Land, Fluss" sind Kategorien, die zentrale politische Themen aufgreifen. Die Reise über Städte, Land und Flüsse in diesem zwölften bpb:magazin führt, wie gewohnt, durch das breit gefächerte Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media