Pressekonferenz Wahl-O-Mat

7.12.2005

Neu im Angebot der bpb: die europäische Presseschau euro|topics

E-Mail-Newsletter in drei Sprachen kann ab sofort abonniert werden

Die Presseschau euro|topics, ein kostenloser, werktäglicher E-Mail-Newsletter, kann ab sofort von allen Interessierten bezogen werden. Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb möchte mit diesem Angebot europäische Debatten zu gesellschaftspolitischen Themenstellungen nachzeichnen und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen.

Die Presseschau euro|topics, ein kostenloser, werktäglicher E-Mail-Newsletter, kann ab sofort von allen Interessierten bezogen werden. Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb möchte mit diesem Angebot europäische Debatten zu gesellschaftspolitischen Themenstellungen nachzeichnen und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen. Für euro|topics werden täglich Printmedien aus 26 europäischen Staaten ausgewertet. Die einzelnen Ausgaben enthalten jeweils 16-17 kommentierte Links und erscheinen in englischer, französischer und deutscher Sprache.

Der Newsletter entsteht in Zusammenarbeit mit Perlentaucher Medien GmbH, Berlin und Courrier International, Paris. Korrespondenten kommentieren Artikel aus der jeweiligen Landespresse und liefern sie der Redaktion zu. Diese stellt für euro|topics eine Auswahl kommentierter Links zu Schwerpunktthemen und Rubriken wie Politik, Medien und Kultur zusammen.

Thomas Krüger, Präsident der bpb, erläutert die Zielsetzung: "Mit euro|topics will die bpb zu einer Intensivierung der innereuropäischen Diskussionen beitragen. Die Komplexität der vornehmlich national geprägten Meinungsbildung in Europa wird so für eine breitere Öffentlichkeit nachvollziehbar, Gemeinsamkeiten und Unterschiede sind genauer zu fassen. Das Vorhaben ist Teil unserer Aktivitäten zur Europäisierung der politischen Bildung. Wir wollen Europa als Thema noch besser erschließen und ein aktives Netzwerk der politischen Bildung in Europa aufbauen."

Die Presseschau wird auf einer Website archiviert, die im Januar 2006 online geht. Diese Plattform enthält zusätzliche Kontextinformationen.

euro|topics ist Partner von LabforCulture, einer europäischen Online-Plattform für Kultur- und Informationsaustausch Internet: www.eurocult.org/lab
Internet: www.labforculture.org

Der Newsletter kann unter folgender Web-Adresse abonniert werden: www.eurotopics.net

  • PDF-Icon PDF-Version: 55 KB

    Pressekontakt/bpb

    Bundeszentrale für politische Bildung
    Pressearbeit
    Adenauerallee 86
    53113 Bonn
    Tel.: +49 228 99515-283
    Fax: +49 228 99515-293
    E-Mail: presse@bpb.de
    Internet: www.bpb.de/presse

    bpb-Newsletter hier bestellen:
    http://www.bpb.de/newsletter/


  • bpb:magazin 1/2019
    bpb:magazin

    bpb:magazin 1/2019

    Trotz Digitalisierung und Internet an jedem Ort, zu jeder Zeit: In unserem Alltag spielt das unmittelbare Gespräch untereinander weiterhin eine wichtige Rolle. Daher widmen wir uns im neuen bpb:magazin ganz der Frage "Reden wir!?" Eine Übersicht aktueller Angebote finden Sie am Ende des Heftes.

    Mehr lesen

    Hier können Sie sich für das Abonnement anmelden oder Ihre Daten ändern.

    Mehr lesen

    Pressekontakt

    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


    Mehr lesen

    Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
    Pressebereich

    Wahl-O-Mat

    Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

    Mehr lesen

    Die bpb in Social Media