bpb-Publikationen
Islam III

Themen und Materialien

Islam I

Politische Bildung und interreligiöses Lernen

In Neuauflage: Zwei Module für die Sekundarstufe und die Erwachsenenbildung vermitteln grundlegende Islam-Kenntnisse und geben einen Einblick in das Verhältnis von Politik und Religion, liberale und fundamentalistische Richtungen und die gegenwärtigen Probleme im Verhältnis westlicher Gesellschaften zum Islam.

7,00 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

   in den Warenkorb

Inhalt

Erste Teillieferung: Zwei Unterrichtsmodule für die Sekundarstufe und die Erwachsenenbildung (Projektübergreifende Materialien – Grundkentnnisse, Politik und Religion im Islam). Ein breites Spektrum an unterschiedlichen Unterrichtsmaterialien vermittelt grundlegende Islam-Kenntnisse, einen Einblick in das Verhältnis von Politik und Religion, liberale und fundamentalistische Richtungen im Islam und einen Überblick über die gegenwärtigen Problembereiche im Verhältnis westlicher Gesellschaften zum Islam. Einsatzbereich: Projektwochen und Kurse in den Fächern der historisch-politischen Bildung bzw. Religion.

Ein interreligiöser Dialog ist nicht erst seit dem 11. September 2001 eine wichtige Voraussetzung zu einem vorurteilsfreien und toleranten Miteinander der Religionen und Kulturen. Die Terroranschläge haben aber die Notwendigkeit dieses Dialogs nachhaltig unterstrichen. Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb möchte mit diesen Arbeitshilfen in einem fächerübergreifenden Ansatz Unterrichtsprojekte anstoßen, die den Lernenden die Möglichkeit eröffnen, Strategien und Kompetenzen für einen ertragbringenden interreligiösen Dialog zu entwickeln.

Diese Arbeitshilfen sind gestaltet als Loseblattsammlung (incl. CD-ROM). Sie werben dafür, die Projektmethode als Mittel eines modernen Politikunterrichts zu nutzen. Die Struktur der erarbeiteten Einheiten orientiert sich daher jeweils an einer Projektwoche; die Materialien können natürlich aber auch als Grundlage des Unterrichts in den beteiligten Fächern genutzt werden.



Herausgeber: Böge, Wolfgang/Bohn, Jörg/u.a., Seiten: 236, Erscheinungsdatum: 01.11.2005, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 2461

 
Nachschlagen: LexikaNachschlagen

Lexika

Unsere Online-Lexika informieren Sie über Begriffe, Personen, Länder und Institutionen aus Politik, Wirtschaft und Kultur - von Abgeordneter bis Zweitstimme, von Afghanistan bis Zuzahlung. Weiter... 

Newsletter

Jugendkultur, Islam und Demokratie

Wofür stehen Koranverse auf dem T-Shirt? Welche Medien nutzen junge Migranten? Und warum ist für viele muslimische Jugendliche in Deutschland der Nahost-Konflikt so wichtig? Weiter... 

Werkstattgespräch "Islam und Politikunterricht – Vorurteile konstruktiv nutzen"

Werkstattgespräch "Islam und Politikunterricht – Vorurteile konstruktiv nutzen"

Welche Hindernisse haben Migrantinnen und Migranten mit muslimischem Hintergrund in der hiesigen politischen Bildung? Wie steht es um das gesellschaftliche Vorurteil, Islam und Demokratie wären unvereinbar? Sabine Achour (FU Berlin) im Interview zu islamintegrativen Lehrkonzepten und die Zukunft des Politikunterrichts. Weiter... 

zum Fragebogen >

Ihre Meinung ist uns wichtig


Vielen Dank für Ihren Besuch von bpb.de!

Wir wollen unseren Internetauftritt verbessern - und zwar mit Ihrer Hilfe. Dazu laden wir Sie herzlich zu einer kurzen Befragung ein. Sie dauert etwa 10-12 Minuten. Die Befragung führt das unabhängige Marktforschungsinstitut SKOPOS für uns durch.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Teilnahme. Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Ihre Bundeszentrale für politische Bildung

Information zum Datenschutz und zur Datensicherheit


Als unabhängiges Marktforschungsinstitut führt SKOPOS Institut für Markt- und Kommunikationsforschung GmbH & Co. KG im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung diese Befragung durch.

Zur Durchführung der Befragung erhebt SKOPOS Ihre IP-Adresse. Diese wird umgehend anonymisiert und getrennt von den Befragungsdaten verarbeitet, deshalb ist eine Identifizierung von Personen nicht möglich. Weitere personenbeziehbare oder personenbezogene Daten werden nicht erhoben.

Die Befragung entspricht den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des Berufsverbandes Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. sowie der Europäischen Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier.