bpb-Publikationen
Israel

Informationen zur politischen Bildung (Heft 278)

Israel

Seit der Staatsgründung 1948 wurde vieles erreicht: die Integration von Millionen Einwanderern sowie der Aufbau einer florierenden Wirtschaft. Aber auch Konflikte und Gegensätze prägen das Land. Die überarbeitete Neuauflage bietet einen umfassenden Überblick zur Geschichte und Gegenwart Israels.

 vergriffen

Inhalt

Seit der Staatsgründung am 14. Mai 1948 hat Israel viel erreicht: Mehr als drei Millionen Einwanderer wurden erfolgreich integriert. Die Wirtschaft entwickelte sich von einem agrarisch geprägten Staat zu einer der führenden Hightech-Nationen weltweit. Geblieben sind die Gegensätze und Auseinandersetzungen in der Gesellschaft: zwischen Säkularen und Orthodoxen, europäischen und orientalischen Juden, arabischen und jüdischen Israelis, zwischen Befürwortern und Gegnern eines Ausgleichs mit den Palästinensern. Die Kluft zwischen Arm und Reich ist ebenso wie die Individualisierung der Gesellschaft gewachsen.

Geblieben ist auch die Bedrohung von außen. Die mit dem Friedensprozess von Oslo eingeleiteten Hoffnungen und Erwartungen auf eine Entspannung im Nahost-Konflikt haben sich spätestens mit dem Ausbruch der Al-Aqsa-Intifada im September 2000 als Illusion erwiesen. Im 60. Jahr seiner Staatsgründung steht Israel weiterhin vor großen Herausforderungen.



Seiten: 83, Erscheinungsdatum: 02.05.2008, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 4278