bpb-Publikationen
Coverbild Schwarze Adler, weiße Adler

Schriftenreihe (Bd.1259)

Schwarze Adler, weiße Adler

Deutsche und polnische Fußballer im Räderwerk der Politik

"Schwarze Adler, weiße Adler" handelt von den Beziehungen zwischen Polen und Deutschland abseits der großen Politik – auf dem Fußballplatz. Der Journalist Thomas Urban beschreibt diese nicht weniger konfliktbeladene Geschichte der beiden Nachbarstaaten und die unzähligen Aufeinandertreffen seit Beginn des letzten Jahrhunderts.

vergriffen

Inhalt

Lukas Podolski, Miroslav Klose... nur zwei Namen, die sinnbildlich für die engen Verbindungen des deutschen und polnischen Fußballs stehen. In "Schwarze Adler, weiße Adler" beschreibt Urban die Frühphase des organisierten Fußballs in beiden Ländern und ihre ersten Aufeinandertreffen zu Beginn des letzten Jahrhunderts. Er schreibt über die deutsche Besatzung während des Zweiten Weltkrieges und die fatalen Folgen für den polnischen Fußball, über die "Wasserschlacht von Frankfurt" bei der WM 1974 – und natürlich über die Tore von "Miro" und "uns Poldi". So entsteht ein sportliches Abbild der gesamtgesellschaftlichen, so komplexen und spannungsgeladenen Beziehungen zwischen den beiden Staaten.



Autor: Thomas Urban, Seiten: 191, Erscheinungsdatum: 11.05.2012, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1259

 

Dossier

Polen

Polen, der unbekannte Nachbar: Wie sieht das Leben von Jan Kowalski, dem polnischen Otto Normalverbraucher, aus? Wem gehören die Medien in Polen? Und welche Folgen hat die Finanz- und Wirtschaftskrise für das Land? Fragen, auf die diese Nachbarschaftskunde Antworten gibt. Weiter...