bpb-Publikationen
Coverbild Reich und Staat

Schriftenreihe (Bd. 1334)

Reich und Staat

Eine deutsche Verfassungsgeschichte

Rechtssicherheit, Gewaltenteilung, bürgerliche Freiheiten: Vieles von dem, was in demokratischen Verfassungsstaaten selbstverständlich erscheint, hat alte Wurzeln. Dietmar Willoweit beschreibt prägende Institutionen und Personen, Krisen und Fortschritte in der langen Geschichte der deutschen Verfassung.

4,50 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

   in den Warenkorb

Inhalt

Rechtssicherheit, Gewaltenteilung, bürgerliche Freiheiten: Vieles von dem, was in demokratischen Verfassungsstaaten selbstverständlich erscheint, hat sehr alte Wurzeln: Unserer Rechtskultur liegen in Teilen antike Grundsätze zugrunde, die heutige föderale Struktur Deutschlands gründet in der Adelsherrschaft des Mittelalters, und die Städte entwickelten schon damals eine eigene Dynamik in Fragen des Bürgerrechts, der Beteiligung und der Gleichheit ihrer Bewohner. In einer jahrhundertelangen Entwicklung trennten sich weltliche und geistliche Macht, entstand ein durchorganisiertes Rechtswesen, verschwanden feudale Strukturen, die bis an die Schwelle der Neuzeit Rechte und Freiheiten der Menschen reglementiert hatten. Dietmar Willoweit beschreibt anregend und verständlich prägende Institutionen und Personen, Krisen und Fortschritte in der langen Geschichte der deutschen Verfassung.



Autor: Dietmar Willoweit, Seiten: 128, Erscheinungsdatum: 26.06.2013, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1334