bpb-Publikationen
Coverbild Arme Roma, böse Zigeuner

Schriftenreihe (Bd. 1385)

Arme Roma, böse Zigeuner

Was an den Vorurteilen über die Zuwanderer stimmt

Zuwanderer aus den EU-Staaten Ost- und Südosteuropas lösen in anderen Staaten der Europäischen Union nicht nur Freude aus: Es bestehen teils massive Vorbehalte, alte und neue Ängste werden geschürt. Umso wichtiger ist der rationale, faktengestützte und vorurteilsfreie Blick auf die Wanderungen, wie ihn dieses Buch vornimmt.

4,50 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

   in den Warenkorb

Inhalt

Es gibt viele Gründe für Migration. Einer davon ist die Flucht aus prekären Lebensverhältnissen, auch innerhalb Europas: Armut mobilisiert Roma, insbesondere aus Staaten Ost- und Südosteuropas, zur Wanderung, und ihre Armut ist zugleich der Katalysator für Vorbehalte und Vorurteile den Roma gegenüber. Wie reagiert die Politik auf die Wanderungen der Roma? Welche Verwerfungen entstanden durch die wirtschaftlichen Umbrüche in ihren Herkunftsländern? Norbert Mappes-Niediek versucht das Ursache-Wirkungs-Geflecht zu entwirren, das den Nährboden für die verbreitete Ablehnung der Roma bildet. Sein rationales, auf Recherchen wie zahlreichen Gesprächen basierendes Buch zeigt, welche Probleme überwunden und welche Fakten hingenommen werden müssen.



Autor: Norbert Mappes-Niediek, Seiten: 219, Erscheinungsdatum: 13.01.2014, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1385