bpb-Publikationen
Coverbild Bonn – Orte der Demokratie

Schriftenreihe (Bd. 1344)

Bonn – Orte der Demokratie

Der historische Stadtführer

Von 1949 bis 1999 war Bonn Bundeshauptstadt und Regierungssitz. Bis heute sind viele Spuren dieser Ära im Stadtbild erhalten: Orte, Institutionen und markante Gebäude. Dieser historische Stadtführer zeigt, wo sie liegen und erklärt ihre Geschichte.

4,50 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

   in den Warenkorb

Inhalt

50 Jahre lang, von 1949 bis 1999, wurde die Bundesrepublik von Bonn aus regiert, bis diese Ära mit dem Umzug von Parlament und Regierung nach Berlin endete. Die Hauptstadtjahre haben deutliche Spuren in Bonn hinterlassen – viele Orte und Institutionen deutscher Demokratiegeschichte sind bis heute im Stadtbild sichtbar. Dieser historische Stadtführer erklärt ihre Bedeutung und Funktion: vom ehemaligen Abgeordnetenhochhaus "Langer Eugen" bis zu den Bundesministerien, von den Ländervertretungen bis zur Villa Hammerschmidt, dem immer noch genutzten zweiten Amtssitz des Bundespräsidenten. Er behandelt zudem historische Orte wie die ehemaligen Abgeordnetenwohnhäuser oder die Reutersiedlung für die Bundesbediensteten. Das Buch kann als Begleiter eines Stadtrundgangs ebenso genutzt werden wie als Lesebuch zu einer markanten Epoche deutscher Demokratie.



Herausgeber: Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland / Bundeszentrale für politische Bildung, Seiten: 132, Erscheinungsdatum: 11.07.2014, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1344