bpb-Publikationen
Coverbild Weltgeschichte des demokratischen Zeitalters

Schriftenreihe (Bd. 1478)

Weltgeschichte des demokratischen Zeitalters

Wie entstanden demokratische Strukturen und Systeme? Welche Bewegungen und geschichtlichen Ereignisse förderten die Demokratie, welche hemmten sie? Anschaulich und in zeitlicher und räumlicher Differenzierung zeichnet Stefan Bajohr die Entstehungsgeschichte der modernen Demokratie nach.

7,00 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

   in den Warenkorb

Inhalt

  • PDF-Icon Farbgrafiken

    Die Wurzeln der Demokratie liegen in den Stadtstaaten Athens und in der Römischen Republik. Nach Jahrhunderten der Fürstenherrschaft bahnten erst die Revolutionen des 18. Jahrhunderts in Europa und Nordamerika der Demokratie erneut den Weg. Die Industrialisierung und der Imperialismus wirkten weltweit als Katalysatoren für die Verbreitung demokratischer Ideen, aber sie lösten auch Abwehrbewegungen und Sonderwege aus. Das Zeitalter des Kolonialismus, der Weltkriege und der freiheitsfeindlichen Ideologien ließ Verwerfungen zurück, deren lange Schatten in vielen Regionen der Erde bis in die Gegenwart die Ausgestaltung demokratischer Strukturen behindern oder bedrohen. Das Buch zeichnet anschaulich, allgemeinverständlich und in globaler Perspektive die Entstehungsgeschichte der modernen Demokratie nach.



    Autor: Stefan Bajohr, Seiten: 580, Erscheinungsdatum: 12.11.2014, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1478

  •  
    zum Fragebogen >

    Ihre Meinung ist uns wichtig


    Vielen Dank für Ihren Besuch von bpb.de!

    Wir wollen unseren Internetauftritt verbessern - und zwar mit Ihrer Hilfe. Dazu laden wir Sie herzlich zu einer kurzen Befragung ein. Sie dauert etwa 10 Minuten. Die Befragung führt das unabhängige Marktforschungsinstitut SKOPOS für uns durch.

    Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Teilnahme. Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

    Ihre Bundeszentrale für politische Bildung

    Information zum Datenschutz und zur Datensicherheit


    Als unabhängiges Marktforschungsinstitut führt SKOPOS Institut für Markt- und Kommunikationsforschung GmbH & Co. KG im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung diese Befragung durch.

    Zur Durchführung der Befragung erhebt SKOPOS Ihre IP-Adresse. Diese wird umgehend anonymisiert und getrennt von den Befragungsdaten verarbeitet, deshalb ist eine Identifizierung von Personen nicht möglich. Weitere personenbeziehbare oder personenbezogene Daten werden nicht erhoben.

    Die Befragung entspricht den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des Berufsverbandes Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. sowie der Europäischen Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

    Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier.