bpb-Publikationen
Schriftenreihe (Bd. 1431)
Coverbild Die neuen Frauen – Revolution im Kaiserreich

Die neuen Frauen – Revolution im Kaiserreich

1900 - 1914

In der Zeit des deutschen Kaiserreichs gewinnen Frauen an gesellschaftlichem Einfluss. Und das, obwohl eine von Männern dominierte Gesellschaft am überkommenen Frauenbild festhalten wollte. Barbara Beuys stellt Protagonistinnen der Frauenbewegung im frühen 20. Jahrhundert und ihren Einsatz für Emanzipation und Teilhabe vor.

1,50 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Achtung! Verlängerung der Lieferzeiten
Aufgrund eines erhöhten Bestellaufkommens (Ende der Ferien) verzögern sich die Bearbeitungszeiten um ca. 2-3 Werktage.
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

   in den Warenkorb

Inhalt

Die Gesellschaft an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert brach mit etlichen Altlasten der Vergangenheit – und hielt doch in vielerlei Hinsicht zäh am überkommenen Frauenbild fest: Frauen – zumindest die der wohlhabenderen Schichten – hatten ebenso klaren wie diskriminierenden Rollenerwartungen zu entsprechen. Ganz selbstverständlich zog eine männerdominierte Umgebung die Grenzen, in denen weibliche Bildungswege, Kleidung und Lebensentwürfe, die Partnerwahl und die Betätigung in oder für die Öffentlichkeit zu verharren hatten. Dennoch begehrten Frauen, zuweilen mit männlicher Unterstützung, erfolgreich gegen die verbissenen Allianzen zwischen machtverliebter Politik und kruder Moral auf. Von solchen Protagonistinnen der Emanzipation und ihrem Einsatz für Teilhabe und Gehör erzählt dieses Buch.



Autorin: Barbara Beuys, Seiten: 381, Erscheinungsdatum: 20.11.2014, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1431

 


Den thematischen Rahmen der ersten Ausgabe des bpb:magazins bildet eine der wichtigsten Fragen der politischen Bildung überhaupt: Wie kann Europa weiter gelingen? Außerdem: Reportagen, Interviews und Hintergrundinformationen zu den aktuellen Schwerpunktthemen der bpb: der arabischen Zeitenwende, dem Engagement gegen Rechtsextremismus und den Fragen nach Demokratie und Beteiligung. Zu diesen bietet die bpb Veranstaltungen, Publikationen und Multimedia-Angebote an.

Mehr lesen