bpb-Publikationen
Coverbild Handbuch Behindertenrechtskonvention

Schriftenreihe (Bd. 1506)

Handbuch Behindertenrechtskonvention

Teilhabe als Menschenrecht – Inklusion als gesellschaftliche Aufgabe

Was sind die wesentlichen Inhalte der UN-Behindertenrechtskonvention? Worin besteht das neue Verständnis von Behinderung? Was bedeutet eigentlich "Inklusion"? Bei diesen und vielen anderen Fragen möchte das Handbuch Wegweiser sein, Grundlagenwissen vermitteln und durch Aufklärung Vorurteile abbauen. Text-Zusammenfassungen in Leichter Sprache und Gebärdensprache auf DVD.

4,50 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

   in den Warenkorb

Inhalt

Wie kaum eine andere Menschenrechtsquelle hat die UN-Behindertenrechtskonvention den öffentlichen Diskurs über die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen an der Gesellschaft geprägt und ihm neue Impulse verliehen. Gleichwohl sind in dieser neuen Ära der Behindertenpolitik noch viele Fragen offen: Worin besteht das andere Verständnis von Behinderung? Was sind die wesentlichen Inhalte der Konvention? Was bedeutet der in diesem Zusammenhang oft genannte Begriff "Inklusion"?

Schriftenreihe mit DVD: Handbuch BehindertenrechtskonventionHandbuch mit DVD in Leichter Sprache und in Gebärdensprache (© bpb)
Bei diesen und zahlreichen anderen Fragen soll das Handbuch Wegweiser sein, zur Aufklärung beitragen und die weitere Diskussion bereichern. Neben der Vermittlung von Grundlagenwissen werden die Instanzen der innerstaatlichen Durchsetzung der Konvention vorgestellt und zentrale Themenfelder beleuchtet, wobei sich Fach- und Praxisbeiträge gegenseitig ergänzen. Damit möchte das Handbuch einen Beitrag dazu leisten, Vorurteile abzubauen, Vielfalt zu ermöglichen und die Inhalte der Konvention in der Mitte der Gesellschaft ankommen zu lassen.

Die dem Band beigefügte DVD enthält neben der barrierefreien Version des Handbuchs als PDF (4 MB) die Zusammenfassungen aller Beiträge in Leichter Sprache und Gebärdensprache.

Hinweis:
Sie benötigen einen PC, um die DVD abspielen zu können.


Informationen in Leichter Sprache

In der DVD zum Hand-Buch finden Sie Infos
über die UN-Behinderten-Rechts-Konvention.
Die Infos sind Zusammenfassungen
von den Beiträgen im Hand-Buch.
Die Infos sind in Leichter Sprache.
Die DVD mit den Infos in Leichter Sprache
können Sie auf dieser Seite bestellen.

Darum geht es in dem Hand-Buch (hier klicken)

von Theresia Degener und Elke Diehl

Die UN-Behinderten-Rechts-Konvention
gilt in Deutschland seit dem Jahr 2009.

In diesem Hand-Buch finden Sie Infos
über die UN-Behinderten-Rechts-Konvention:
  • Was steht in der UN-Behinderten-Rechts-Konvention.
  • Was muss sich in dem Staat und in der Gesellschaft verändern.
  • Was sind die Rechte von Menschen mit Behinderungen.
Menschen mit Behinderungen
sollen gleichberechtigt sein.
In allen Bereichen der Gesellschaft.

Im Hand-Buch gibt es viele Fach-Beiträge.
Fach-Leute haben die Beiträge geschrieben.
Im Buch stehen auch gute Beispiele dafür,
wie Inklusion gelingen kann.
Diese Beispiele erkennen Sie
an dem blauen Quadrat vor der Überschrift.

Das Hand-Buch hat 3 Teile.

Teil 1 vermittelt Grundlagen-Wissen
über die UN-Behinderten-Rechts-Konvention.
Zum Beispiel:
  • Wie wurden behinderte Menschen früher behandelt.
  • Was bedeutet der Begriff Inklusion.
  • Was steht in der UN-Behinderten-Rechts-Konvention.
In Teil 2 gibt es Infos über unterschiedliche Stellen.
Diese Stellen passen auf,
dass die UN-Behinderten-Rechts-Konvention
in Deutschland eingehalten wird.
Die Aufgaben und Arbeits-Weisen
von den Stellen werden beschrieben.

In Teil 3 geht es um den Weg in eine inklusive Gesellschaft.
Was muss sich verändern,
damit alle Menschen gleichberechtigt
an der Gesellschaft teilhaben können.
Die Beiträge sind über:
  • Arbeit
  • Bildung
  • Barriere-Freiheit
  • Gesundheit
  • selbstbestimmtes Leben
  • mehrfache Benachteiligung
  • Teilhabe am politischen Leben
  • Teilhabe am kulturellen Leben
  • Medien und Sprache
  • Forschung zum Thema Behinderung
Es gibt auch Beiträge über Inklusion
in der Europäischen Union.
Und in der internationalen Zusammen-Arbeit.
Denn die UN-Behinderten-Rechts-Konvention
wirkt sich auf die ganze Welt aus.

Zum Abschluss von Teil 3
gibt es einen Beitrag über:
Was ist Inklusion im Alltag.

Text in Leichter Sprache (© Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.)
Alle Beiträge in Teil 1, 2 und 3
haben am Ende eine Zusammenfassung.
Die Zusammenfassungen gibt es
in Leichter Sprache.
Die Texte in Leichter Sprache
kann man anklicken.

Es gibt ein paar schwere Wörter
in den Texten.
Man erkennt sie
an dem gelben Hintergrund.
Manchmal gibt es kein leichtes Wort für ein schweres Wort.
Darum benutzen wir schwere Wörter in den Texten.
Die schweren Wörter werden erklärt.
Für die Erklärung muss man auf das Wort klicken.
Das ist auch noch wichtig:
In dem Hand-Buch gibt es Zusatz-Infos.
Zum Beispiel:
  • Medien-Angebote für Menschen mit Behinderungen und über das Thema Behinderung
  • Adressen von Vereinen und Stellen, die auf die Rechte von Menschen mit Behinderungen aufpassen.
Die Infos finden Sie auf der Start-Seite von der DVD.
Klicken Sie dort auf "Barrierefreies PDF".
Die Infos finden Sie ab Seite 466.

Informationen in Gebärdensprache

Im nachfolgenden Video finden Sie eine Einleitung in das Handbuch in Deutscher Gebärdensprache:

(© Bundeszentrale für politische Bildung/bpb (2015))



Herausgeberin: Theresia Degener / Elke Diehl, Seiten: 504, Erscheinungsdatum: 10.03.2015, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1506

 
Coverbild bpb: magazin HQ

bpb:magazin 1/2012

Den thematischen Rahmen der ersten Ausgabe des bpb:magazins bildet eine der wichtigsten Fragen der politischen Bildung überhaupt: Wie kann Europa weiter gelingen? Außerdem: Reportagen, Interviews und Hintergrundinformationen zu den aktuellen Schwerpunktthemen der bpb: der arabischen Zeitenwende, dem Engagement gegen Rechtsextremismus und den Fragen nach Demokratie und Beteiligung. Zu diesen bietet die bpb Veranstaltungen, Publikationen und Multimedia-Angebote an. Weiter...