bpb-Publikationen
Coverbild Deutschland in GrünNeu: Coverbild Deutschland in Grün

Schriftenreihe (Bd. 1638)

Deutschland in Grün

Eine zwiespältige Erfolgsgeschichte

Umwelt und Umweltschutz – zwei viel zitierte Begriffe. Wie steht es um beides in Deutschland? Welche Akteure setzen sich für welche Ziele ein? Welche Initiativen hatten Erfolg und warum? In welchem Spannungsverhältnis stehen zivile und staatliche Umweltschützer? Ein Buch über den durchaus zwiespältigen Umgang mit der Umwelt.

4,50 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

   in den Warenkorb

Inhalt

Grün ist in Deutschland mehr als eine Farbe. In einem Land, das vielen als ökologischer Vorreiter gilt, ist Grün Programm und Ziel, Etikett und Schlagwort in der Auseinandersetzung um dessen Ausgestaltung. Initiativen zum Umweltschutz haben in Deutschland eine lange Tradition - wo alle sich betroffen fühlen, ist das zivilgesellschaftliche Feld groß: Wissenschaft und Politik, Wirtschaft und Aktivisten ringen um Einfluss auf den Umgang mit der Umwelt. Frank Uekötter zeichnet die Geschichte der Umweltbewegung in Deutschland in ihrer Zeitgebundenheit und ihrem Spannungsverhältnis zwischen staatlichen und zivilen Akteuren nach. Er beleuchtet dabei frühe Ansätze zum Naturschutz ebenso wie brachiale Ausbeutung der Umwelt, überraschende Initiativen zum Schutz von Umwelt und Natur, aber auch frappierende Gleichgültigkeit gegenüber drohenden Schäden. Das Buch wirft zudem einen Blick auf die Besonderheiten des Umweltschutzes unter realsozialistischen Vorzeichen in der DDR.



Autor: Frank Uekötter, Seiten: 294, Erscheinungsdatum: 11.03.2016, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1638