bpb-Publikationen
"Kanonen statt Butter"Neu: "Kanonen statt Butter"

Schriftenreihe (Bd. 1764)

"Kanonen statt Butter"

Wirtschaft und Konsum im Dritten Reich

Die Nationalsozialisten köderten mit Konsum und sozialem Aufstieg - und schlossen zugleich alle davon aus, die sie zu Feinden des Regimes erklärt hatten. Hintergrund dieser Strategie war von vornherein die Kriegsvorbereitung, sozial, politisch und ökonomisch.

4,50 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

   in den Warenkorb

Inhalt

Das Rezept war ebenso einfach wie perfide: Nach Jahren der Krise und des Mangels versprach das NS-Regime Arbeit und Aufstieg, höhere Löhne, bessere Wohnungen, mehr Konsumgüter und soziale Annehmlichkeiten. Ausgeschlossen von den Wohltaten waren alle, die das Regime zu Gegnern oder Feinden erklärte: Juden, Andersdenkende, Missliebige. Während so die Mehrheitsbevölkerung materiell und zugleich ideologisch umgarnt wurde, planten die Nationalsozialisten hinter der Maske des Fortschritts den Krieg: Stete Appelle an Leistung und Opferbereitschaft der Menschen sollten kaschieren, wie umfassend die Ressourcen von der militärischen Aufrüstung in Anspruch genommen wurden und welchen Vorrang die "Kriegsfähigkeit" vor allen anderen Zielen hatte. Jedes Mittel war Hitlers Strategen recht, um die Wirtschaft auf einen nationalsozialistischen Kurs zu bringen. Faktenreich und anschaulich zeigt Tim Schanetzky, welche Rolle Wirtschaft und Konsum im Nationalsozialismus spielten und wie von Anfang an der Krieg teils offen, teils im Geheimen nicht nur politisch, sondern auch ökonomisch vorbereitet wurde.



Autor: Tim Schanetzky, Seiten: 272, Erscheinungsdatum: 31.01.2017, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1764

 

Dossier

Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg

Mit dem deutschen Überfall auf Polen begann am 1. September 1939 der Zweite Weltkrieg. Als er 1945 endete, lag Europa in Trümmern. Über 60 Millionen Menschen waren tot. Wie konnte es soweit kommen? Und wie sollte es weitergehen mit einem Land, das den größten Zivilisationsbruch der Geschichte begangen hatte? Weiter...