bpb-Publikationen
Pulverfass Kaukasus CoverNeu: Pulverfass Kaukasus Cover

Schriftenreihe (Bd. 1745)

Pulverfass Kaukasus

Nationale Konflikte und islamistische Gefahren am Rande Europas

Die Kaukasusregion taucht vor allem dann in den Medien auf, wenn die dortigen Konflikte eskalieren. Wie jüngst in Bergkarabach bleiben die Hintergründe meist im Dunklen. Diese Lücke schließen Manfred Quirings Schlaglichter auf aktuelle und historische Entwicklungen der südöstlichen Peripherie Europas.

4,50 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

   in den Warenkorb

Inhalt

Zwischen den Küsten von Schwarzem und Kaspischem Meer erhebt sich das Hochgebirge des Kaukasus. So vielfältig wie die Landschaft dieser Region sind auch die Bewohner mit ihren 50 verschiedenen Sprachen – und die Konflikte. In Tschetschenien, Südossetien und Bergkarabach eskalierten nach dem Ende der Sowjetunion nationalistisch und religiös aufgeladene Grenzstreitigkeiten. Von ihnen berichtet der langjährige Moskau-Korrespondent Manfred Quiring in seinen Reportagen und Analysen kenntnisreich und anschaulich. Er vermeidet einseitige Schuldzuweisungen und beleuchtet den Hegemonieanspruch Russlands ebenso wie die innergesellschaftlichen Verwerfungen und Demokratiedefizite in den Südkaukasusrepubliken. Schließlich erläutert Quiring die wachsende Bedeutung der Region für Energieproduktion und -transit sowie ihre Bedrohung durch den deterritorialisierten Dschihadismus unter der Fahne des IS.



Autor: Manfred Quiring, Seiten: 219, Erscheinungsdatum: 27.01.2017, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1745