bpb-Publikationen
Heinz Bude - Das Gefühl der Welt

Schriftenreihe (Bd. 10040)

Das Gefühl der Welt

Über die Macht von Stimmungen

Welche Wege führen durch eine unübersichtliche Gegenwart? Welche Ressourcen der Resilienz können Menschen mobilisieren? Warum sehen sich andere ihrer Wut, ihren Affekten ausgeliefert? Wie verstärken die Medien Stimmungen? Heinz Bude analysiert ein hoch aktuelles Thema unserer Zeit.

4,50 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

   in den Warenkorb

Inhalt

Unübersichtlichkeit und Gegensätze, wohin man sieht: Resignation oder Wut bei den einen, bei den anderen der sichere Blicke für Chancen und genug Reserven für das Unerwartete. Offenbar bildet im 21. Jahrhundert, durchaus global, die Geschicklichkeit im Umgang mit Situationen und Problemlagen, die sich früher so nicht stellten, den Gradmesser für Aufstieg oder Niedergang, Status und Erfolg. Das Spiegelbild satter oder prekärer Realitäten seien, so Heinz Bude, Stimmungen, aus denen heraus Menschen anderen begegnen: empathisch und zuversichtlich - oder misstrauisch, abwehrend, hasserfüllt. Die Abgehängten und Endzeitgestimmten finden, so Bude, Widerhall in den medial verstärkten Resonanzböden unserer Zeit: als Wutbürger, Extremwählende, Hassprediger oder Nihilisten. Das Unverständnis der Anderen kränkt und reizt sie. Bude beleuchtet in diesem Essay die schillernde Macht von Stimmungen. Wie entstehen sie? Wer und was beeinflusst sie? Und wie wirken sie auf die Resilienz von Individuen und Gesellschaften gegenüber all dem, was offenkundig nur ganzheitlich, gemeinschaftlich oder global bewältigt werden kann?



Autor: Heinz Bude, Seiten: 144, Erscheinungsdatum: 10.02.2017, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 10040

 
Coverbild bpb: magazin HQ

bpb:magazin 1/2012

Den thematischen Rahmen der ersten Ausgabe des bpb:magazins bildet eine der wichtigsten Fragen der politischen Bildung überhaupt: Wie kann Europa weiter gelingen? Außerdem: Reportagen, Interviews und Hintergrundinformationen zu den aktuellen Schwerpunktthemen der bpb: der arabischen Zeitenwende, dem Engagement gegen Rechtsextremismus und den Fragen nach Demokratie und Beteiligung. Zu diesen bietet die bpb Veranstaltungen, Publikationen und Multimedia-Angebote an. Weiter...