bpb-Publikationen
Coverbild Die Schande von MissoulaNeu: Coverbild Die Schande von Missoula

Schriftenreihe (Bd. 10035)

Die Schande von Missoula

Vergewaltigung im Land der Freiheit

Die Universität von Missoula im US-Bundesstaat Montana kam durch eine Serie von Vergewaltigungen in die Schlagzeilen. Jon Krakauer hat den Umgang der Behörden mit den Verbrechen untersucht. Sein Bericht liefert einen aufschlussreichen wie erschütternden Einblick in in die Thematik sexueller Gewalt.

4,50 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

   in den Warenkorb

Inhalt

Vergewaltigung ist ein nach wie vor nur selten angezeigtes Gewaltverbrechen. Warum ist das so? Der Schriftsteller Jon Krakauer hat den behördlichen Umgang mit Vergewaltigungsfällen in der US-amerikanischen Universitätsstadt Missoula untersucht. Die fünf von Krakauer näher betrachteten Fälle geschahen im Umfeld der Universität; zumeist kannten sich Täter und Opfer. Einige der verurteilten wie mutmaßlichen Täter waren bekannte Gesichter des lokalen American-Football-Teams. Krakauer hat mit Opfern, Angehörigen und Strafverfolgern gesprochen, Prozesse und Anhörungen beobachtet und Protokolle, Studien und Statistiken ausgewertet. Seine Investigation liefert einen aufschlussreichen wie erschütternden Einblick in die Thematik sexueller Gewalt und den schmerzhaften Prozess der Wahrheitsfindung. Er lässt nachvollziehen, warum viele Vergewaltigungsopfer keine Anzeige erstatten und warum ihnen, wenn sie es tun, oftmals keine Gerechtigkeit widerfährt. Darüber hinaus verweist seine feinfühlige, differenzierte Auseinandersetzung auf ein - beileibe nicht nur in den USA vorherrschendes - gesellschaftliches Klima, in dem sexuelle Übergriffe wenig geächtet, heruntergespielt oder relativiert werden.



Autor: Jon Krakauer, Übersetzung: Hans Freundl, Sigrid Schmid, Seiten: 479, Erscheinungsdatum: 14.06.2017, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 10035

 
Coverbild bpb: magazin HQ

bpb:magazin 1/2012

Den thematischen Rahmen der ersten Ausgabe des bpb:magazins bildet eine der wichtigsten Fragen der politischen Bildung überhaupt: Wie kann Europa weiter gelingen? Außerdem: Reportagen, Interviews und Hintergrundinformationen zu den aktuellen Schwerpunktthemen der bpb: der arabischen Zeitenwende, dem Engagement gegen Rechtsextremismus und den Fragen nach Demokratie und Beteiligung. Zu diesen bietet die bpb Veranstaltungen, Publikationen und Multimedia-Angebote an. Weiter...