bpb-Publikationen
Coverbild Globalisierung à la carteNeu: Coverbild Globalisierung à la carte

Schriftenreihe (Bd. 10146)

Globalisierung à la carte

Demokratie, Nationalstaat und die Zukunft europäischer und globaler Zusammenarbeit

Immer globaler, immer liberaler? Die Entfesselung des globalen Kapitalverkehrs und der zunehmende weltweite Wettbewerb ziehen wachsende Kritik auf sich, und es werden immer häufiger radikale Forderungen zum Rückzug auf nationalstaatliche Ebenen laut. Steckt der Multilateralismus in einer Krise?

4,50 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

    in den Warenkorb

Inhalt

Die Printversion liegt jetzt auch als E-Book vor.

Immer globaler, immer liberaler? Die Entfesselung des globalen Kapitalverkehrs und der zunehmende weltweite Wettbewerb ziehen wachsende Kritik auf sich, und es werden immer häufiger radikale Forderungen zum Rückzug auf nationalstaatliche Ebenen laut. Steckt der Multilateralismus in einer Krise? Stehen gar die internationalen Wirtschaftsbeziehungen und die globale Arbeitsteilung auf der Kippe? Heribert Dieter diskutiert den Wandel des Konzepts der staatlichen Souveränität und Probleme supranationaler Institutionen im 21. Jahrhundert. Er beleuchtet das Spannungsverhältnis von Demokratie, Nationalstaat und internationaler Arbeitsteilung. Welche Konsequenzen ergeben sich aus diesem Trilemma? Welche Rolle sollen Nationalstaaten künftig spielen? Die Globalisierung, so Dieter, sei reversibel, und der Rückbau globaler Regulierungen werde bei der Handels-, Finanz- und Klimapolitik bereits deutlich. Sein Fazit: Die Gesellschaften stehen vor einer echten Wahl zwischen Globalisierung und Nationalstaat. Dieter schlägt eine Renationalisierung der Finanzmärkte bei gleichzeitiger Stärkung multilateraler Regulierungen von Handel und Klimaschutz vor, eine Globalisierung á la carte.



Autor: Heribert Dieter, Seiten: 263, Erscheinungsdatum: 06.09.2017, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 10146

 
Hanjin Reederei Globalisierung PleiteMarkus Sievers

Globalisierung – Megatrend von gestern?

Das ständige Wachstum des Welthandels scheint vorerst gestoppt, parallel zu nationalistischeren Tendenzen in der Politik. Warum die Zukunft der Globalisierung im 21. Jahrhundert ungewisser erscheint als noch zu Ende des 20. Jahrhunderts, erläutert Wirtschaftsjournalist Markus Sievers. Weiter... 

Das weltgrößte Containerschiff "Maersk Mc-Kinney Möller" trifft während seiner Jungfernfahrt am 18.08.2013 am Containerterminal von Bremerhaven (Bremen) ein. Das in Südkorea gebaute Schiff ist 400 Meter lang, 60 Meter breit und kann 18 000 Container transportieren. Foto: Ingo Wagner/dpaDossier

Wirtschaft

Wirtschaftliche Grundkenntnisse sind so wichtig wie das kleine 1x1. Das Dossier liefert Hintergründe und Themenbeiträge zu den wichtigsten aktuellen Wirtschaftsdebatten. Weiter... 

Europäische SchuldenkriseDebatte

Europäische Schuldenkrise

Das Dossier veranschaulicht die wichtigsten Diskussionsstränge der Europäischen Schuldenkrise. Der ungelöste Disput zwischen Ausgaben- und Sparpolitik steht im Zentrum und wird anhand grundlegender Fragen und Infografiken sowie freier Bildungsmaterialien zum Thema erläutert. Weiter...