bpb-Publikationen
Schriftenreihe (Bd. 10139)
DenunziationNeu: Denunziation

Denunziation

Kaum etwas vom Leben der Menschen in Nordkorea dringt nach außen. Die wenigen Informationen sind zensiert oder veraltet. Bandi – das Pseudonym schützt einen noch im Lande lebenden Autor – hat die neun literarischen Texte dieses Buches in den 1990er-Jahren verfasst und aus dem Land bringen lassen.

4,50 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

   in den Warenkorb

Inhalt

Wie leben Menschen in einem Land, in dem ein geschlossener Fenstervorhang Demütigung nach sich zieht und das Abweichen von der verordneten Norm in die Verbannung führt? Was empfinden Menschen, die in grausam-bürokratischer Arroganz am Besuch der sterbenden Mutter gehindert werden? Aus Nordkorea gibt es keine unzensierten, kritischen Berichte. Bandi – das Pseudonym schützt den 1950 geborenen, noch im Lande lebenden Autor – hat die neun literarischen Texte dieses Buches in den 1990er-Jahren verfasst und konnte sie unter Lebensgefahr außer Landes schaffen lassen. Eindringlicher als jedes Sachbuch vermögen sie eine Lebenswirklichkeit zu spiegeln, in der eine Diktatur Selbstbestimmung und Menschenwürde mit Füßen tritt, Angst und Denunziantentum zur Herrschaftssicherung perfektioniert hat und leiseste Regungen von Individualität und Freiheit mit Haft, Folter oder Tod ahndet.



Autor: Bandi, Übersetzung: Aus dem Koreanischen von Ki-Hyang Lee, Seiten: 224, Erscheinungsdatum: 23.02.2018, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 10139