bpb-Publikationen
Schriftenreihe (Bd. 10095)
Lenins ZugNeu: Lenins Zug

Lenins Zug

Eine Reise in die Revolution

Lenins Fahrt von Zürich nach St. Petersburg im Jahr 1917 ist möglicherweise die berühmteste Zugreise der europäischen Geschichte. Aber welche Erzählungen darüber sind Fakt, welche eher Fiktion? Catherine Merridale rekonstruiert Lenins Route und zeichnet so ein Panorama des vorrevolutionären Europa.

4,50 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

in den Warenkorb

Inhalt

Im April 1917, auf dem Höhepunkt des Ersten Weltkriegs, kehrte Lenin aus seinem Schweizer Exil nach Russland zurück. Bis zum Spätherbst desselben Jahres sollte er mit den Bolschewiki die Macht im vormaligen Zarenreich übernommen haben. Die Russlandhistorikerin Catherine Merridale rekonstruiert Lenins folgenreiche Reise in einem bewachten und abgeriegelten Waggon von Zürich über Deutschland und Schweden bis nach Petrograd, dem heutigen Sankt Petersburg. Ausgehend von Lenins Zugfahrt, deren Route sie akribisch nachrecherchiert und selbst bereist hat, beschreibt sie die damit verbundenen diplomatischen Verwicklungen, politischen Ränkespiele und ideologischen Grabenkämpfe. Während Lenin sich für einen Umsturz in seiner Heimat bereit machte, versuchten die europäischen Großmächte - aus jeweils eigenem Kalkül - Einfluss auf das Geschehen zu nehmen. So ist Merridales Erzählung nicht nur der Bericht über einen entscheidenden Moment in der Geschichte des 20. Jahrhunderts - sie ist auch ein Panorama Europas kurz vor einer Revolution, die die Welt nachhaltig verändern sollte.



Autorin: Catherine Merridale, Übersetzung: Bernd Rullkötter, Seiten: 384, Erscheinungsdatum: 03.05.2018, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 10095