bpb-Publikationen
Schriftenreihe (Bd. 10259)
Die Erfindung der LeistungNeu: Die Erfindung der Leistung

Die Erfindung der Leistung

Leistung: Messlatte, Drohkulisse, Erfolgsgarant? Nina Verheyen schreibt über einen offenbar schillernden Begriff im Wandel der Zeit. Sie plädiert für ein neues Leistungsverständnis - am Menschen orientiert, jenseits monetärer oder gesellschaftlicher Überbewertung.

4,50 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Achtung! Verlängerung der Lieferzeiten
Aufgrund kurzfristiger Produktumstellungen seitens der Dt. Post, verzögern sich die Lieferzeiten bei Bücher- und Warensendungen leider um mehrere Tage.
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

   in den Warenkorb

Inhalt

Was ist Leistung? Manche definieren sie über ihren monetären Gegenwert, andere über den gesellschaftlichen Nutzen oder den individuell zu erbringenden Aufwand. Zwar lässt sich Leistung nicht sinnvoll von denen trennen, die sie erbringen. Das aber, so die Historikerin Nina Verheyen, erkläre noch nicht die enge Bindung zwischen Leistung, sozialen Beziehungen und Anerkennung zumal in westlichen Gesellschaften. Offensichtlich änderte sich das Verständnis des schillernden Begriffs Leistung im historischen Verlauf, und zugleich blieb beides verbunden mit den jeweiligen sozialen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Weniger denn je aber lasse sich heute eine einzelne Leistung aus der Arbeitsteiligkeit unserer Zeit herausschälen und schon gar nicht objektiv messen. Damit aber sei der monetären oder gesellschaftlichen Überbewertung von Leistung die ideelle Grundlage entzogen. Nina Verheyen plädiert für ein Leistungsverständnis, das den sozialen Komponenten des Begriffs Rechnung trage und so der Ausbeutung oder Deklassierung von Menschen entgegenwirke.



Autorin: Nina Verheyen, Seiten: 256, Erscheinungsdatum: 28.01.2019, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 10259

 


Den thematischen Rahmen der ersten Ausgabe des bpb:magazins bildet eine der wichtigsten Fragen der politischen Bildung überhaupt: Wie kann Europa weiter gelingen? Außerdem: Reportagen, Interviews und Hintergrundinformationen zu den aktuellen Schwerpunktthemen der bpb: der arabischen Zeitenwende, dem Engagement gegen Rechtsextremismus und den Fragen nach Demokratie und Beteiligung. Zu diesen bietet die bpb Veranstaltungen, Publikationen und Multimedia-Angebote an.

Mehr lesen