bpb-Publikationen
Schriftenreihe (Bd. 10331)
1949 Das lange deutsche JahrNeu: 1949 Das lange deutsche Jahr

1949

Das lange deutsche Jahr

1949 gründen sich zwei deutsche Staaten. Damit ist nicht nur ein Land, sondern bis zum Ende der Sowjetunion, die Welt in Ost und West geteilt. Christian Bommarius zeichnet die Ereignisse des Jahres 1949 erzählerisch nach. Da diese schon 1948 ihren Ausgang nahmen, hat sein 1949 achtzehn Monate.

4,50 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

   in den Warenkorb

Inhalt

Das Jahr 1949 markiert einen Meilenstein in der deutschen Nachkriegsgeschichte. Während nach Kriegsende vier Besatzungszonen gebildet worden waren, entstand mit Inkrafttreten des Grundgesetzes am 24. Mai 1949 ein westdeutscher Teilstaat, und nur wenig später, am 7. Oktober 1949, wurde die DDR gegründet. Das Bündnis der Siegermächte des Zweiten Weltkriegs war zerbrochen; der Kalte Krieg, die Rivalität zwischen den USA und der UdSSR sowie die Teilung Deutschlands sollten die kommenden Jahrzehnte prägen. Christian Bommarius beginnt seine Darstellung bereits im Sommer 1948 mit der Währungsreform und der Einberufung des Parlamentarischen Rates. Monat für Monat schildert er politische und gesellschaftliche Ereignisse, beleuchtet die Biographien wichtiger Akteure und zeichnet so eine Chronologie dieses "langen" deutschen Jahres.



Autor: Christian Bommarius, Seiten: 320, Erscheinungsdatum: 18.04.2019, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 10331