bpb-Publikationen
Geschichte Italiens im 20. Jahrhundert

Schriftenreihe (Bd. 1180)

Geschichte Italiens im 20. Jahrhundert

Viele bedeutsame Entwicklungen erweisen sich bei genauem Hinsehen nicht als nationale, sondern als gesamteuropäische Phänomene. Die Geschichte Italiens wird daher im Kontext der europäischen Entwicklung erzählt, wobei Querschnittsbetrachtungen den Vergleich mit anderen Ländern ermöglichen.

vergriffen

Inhalt

Die Modernisierung von Wirtschaft und Gesellschaft im Italien des 20. Jahrhunderts wurde wesentlich vom Staat vorangetrieben. Der Historiker Hans Woller wagt den Blick von außen auf diese historische Konstante mit der noch jungen Monarchie ab 1900, dem Faschismus unter Mussolini und der oft krisengeschüttelten Demokratie seit 1945. Dabei bettet er die italienische Geschichte des 20. Jahrhunderts in eine gesamteuropäische Historie und ihre globalen Verflechtungen ein und zeigt auf, wie in den Neunzigerjahren die Antriebskraft Staat zum Erliegen kam. Das Buch ist nicht als Gesamtdarstellung, sondern als problemorientierte Analyse mit essayistischen Elementen angelegt, deren Schwerpunkte die Politik-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte darstellen.



Autor: Hans Woller, Seiten: 480, Erscheinungsdatum: 30.09.2011, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1180