bpb-Publikationen
Die Flucht

Schriftenreihe (Bd. 432)

Die Flucht

Über die Vertreibung der Deutschen aus dem Osten

Millionen von Deutschen verloren gegen Ende des Zweiten Weltkrieges und danach ihre Heimat im Osten. Sie flüchteten vor der Roten Armee oder wurden auf Anordnung der Siegermächte deportiert.

0,50 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

in den Warenkorb

Inhalt

Millionen von Deutschen verloren während der letzten Monate des Zweiten Weltkriegs und in den Jahren danach ihre Heimat im Osten. Sie flüchteten unter lebensgefährlichen Umständen vor der Roten Armee oder wurden auf Anordnung der Siegermächte deportiert. Andere wurden Opfer von willkürlichen Vertreibungen in den von der deutschen Besatzung befreiten Gebieten. Zahllose Menschen kamen ums Leben.

Spiegel-Redakteure und namhafte Historiker zeichnen unter Verwendung authentischer Zeugnisse und seltenen Bildmaterials ein bedrückendes Bild der Massenvertreibungen, die im gesamten östlichen Mitteleuropa Millionen von Menschen entwurzelten und deren leidvolle Auswirkungen bis in unsere Tage reichen. Ein letztes Kapitel "Die neue Heimat" geht auf die Eingliederung der deutschen Flüchtlinge in die beiden deutschen Staaten ein.



Autor: Stefan Aust / Stephan Burgdorff, Seiten: 238, Erscheinungsdatum: 17.12.2003, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1432