bpb-Publikationen
Exit. Wohlstand ohne Wachstum

Schriftenreihe (Bd. 1076)

Exit. Wohlstand ohne Wachstum

In westlichen Gesellschaften stößt das Versprechen immerwährender materieller Wohlstandsmehrung an seine Grenzen. Ein neues Gleichgewicht zwischen Wachstum und Wohlstand ist nötig. In seinem Buch plädiert Miegel für einen menschenspezifischen Wohlstand, der dort beginne, wo Wachstum ende.

vergriffen

Inhalt

Es ist wissenschaftlich umstritten, ob Wohlstand ohne Wachstum überhaupt möglich ist. Aber liegt nicht eine Ursache für den Meinungsstreit über diese Frage darin, dass durchaus konträre Vorstellungen darüber herrschen, was unter Wachstum und Wohlstand eigentlich zu verstehen sei? Der renommierte Sozialwissenschaftler Meinhard Miegel möchte die Akzente verschoben sehen und sich von der Fixierung auf Wachstumsraten, Produktionszuwächse und immer neue Konsumanreize lösen. Stattdessen wünscht er sich einen verantwortungsvolleren, intelligenteren Umgang mit den Gütern dieser Erde, eine Neuorientierung unserer Lebenskonzepte und ein Umdenken bei Wünschen und Bedürfnissen. Das Buch präsentiert keine fertigen Antworten, aber es weist deutlich und nachvollziehbar auf Fehlentwicklungen in Wirtschaft und Gesellschaft hin.



Autor: Meinhard Miegel, Seiten: 301, Erscheinungsdatum: 23.03.2011, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1076