bpb-Publikationen
Die asiatische Revolution

Schriftenreihe (Bd. 1231)

Die asiatische Revolution

Wie der "Neue Osten" die Welt verändert

China ist der Motor von Asiens Aufstieg. Der Autor beschreibt neben Asiens Charme auch seine dunklen Seiten und beleuchtet beispielhaft neue Entwicklungen in Süd- bis Ostasien - wobei er sich auf China konzentriert und wie Deutschland dieser Herausforderung begegnen kann.

vergriffen

Inhalt

Die Verschiebung der globalen Machtverhältnisse ist in vollem Gange: Angetrieben von China als kraftstrotzendem Motor, das scheinbar unaufhaltsam neue Märkte und an politischer Macht gewinnt, nimmt der Einfluss Asiens in der Welt spürbar zu. Die Erfolgsgeschichte Chinas irritiert und fasziniert die Welt zugleich, denn sie stellt provozierend das Selbstverständnis des Westens infrage, nach dem wirtschaftlicher Fortschritt und Demokratie eng miteinander verbunden sind. Zugleich übt das "chinesische Modell" Anziehungskraft auf viele Länder der Welt aus, denn seine Dynamik und sein wirtschaftlicher Erfolg sind unübersehbar.

Der Journalist und Asien-Kenner Andreas Lorenz berichtet vom atemberaubenden Aufschwung Chinas und damit auch Asiens. Er beleuchtet die Geheimnisse des Erfolges, aber auch Spannungsfelder und Probleme, die der Aufstieg mit sich bringt. Und er sagt, wie Deutschland der "Herausforderung China" begegnen soll – nämlich glaubwürdig und selbstbewusst.



Autor: Andreas Lorenz, Seiten: 275, Erscheinungsdatum: 16.02.2012, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1231