bpb-Publikationen
Coverbild Handbuch der deutschen Parteien

Schriftenreihe (Bd. 1331)

Handbuch der deutschen Parteien

Volksparteien, Kleinparteien, Protestparteien? Die Parteienlandschaft in Deutschland ist im Wandel. Übersichtlich und ausführlich informiert das Buch über die bei Landtags-, Bundestags- und Europawahlen antretenden Parteien.

1,00 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

   in den Warenkorb

Inhalt

Vom lateinischen pars – Teil – leitet sich der Begriff Partei ab. Wer die Entwicklung der deutschen Parteienlandschaft beobachtet, müsste inzwischen wohl vielfach eher von Teilchen sprechen: Zahlreiche, oft kaum überregional bekannte Klein- und Kleinstparteien treten bei Landtagss, Bundestags- und Europawahlen an. Auch wenn sie üblicherweise nur geringe Wahlerfolge verzeichnen, so ziehen sie doch Stimmen von den etablierten Parteien ab und spiegeln die dahinterliegenden gesellschaftlichen Veränderungen. Kleinparteien fragmentieren so das Parteiensystem, erodieren überkommene Strukturen, und das Beispiel der Piratenpartei zeigt, dass ihnen durchaus überraschende Erfolge zuzutrauen sind. Das von Frank Decker und Viola Neu herausgegebene, überarbeitete und aktualisierte Handbuch der deutschen Parteien bietet zunächst eine gründliche und systematische Bestandsaufnahme des Parteiensystems in Deutschland mit seinen Rechtsgrundlagen und Entwicklungslinien, den zunehmenden Legitimationsproblemen und den Wandlungen bei der Wählerbindung. Der umfangreiche lexikalische Buchteil stellt zudem mehr als 90 deutsche Parteien vor.



Herausgeber: Frank Decker / Viola Neu, Seiten: 442, Erscheinungsdatum: 29.07.2013, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1331