bpb-Publikationen
Coverbild Spannungsfelder der Politischen Theorie

Schriftenreihe (Bd. 1406)

Spannungsfelder der Politischen Theorie

Freiheit und Sicherheit sind unvereinbar. Oder? Begriffspaare wie dieses oder wie Gleichheit und Gerechtigkeit, Öffentlichkeit und Privatheit haben die Menschen schon immer zum Nachdenken darüber angeregt, in welcher Beziehung sie zueinander stehen. Das Buch analysiert zehn solcher Spannungsfelder.

1,00 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

   in den Warenkorb

Inhalt

Poltische Theorie ist mehr als ein zusammenhangloses Aneinanderreihen von Theoretikern. In Form von Begriffspaaren heben die Autorinnen und Autoren zehn Spannungsfelder hervor, die schon seit Jahrhunderten den Diskurs prägen: Sind Gleichheit und Gerechtigkeit, Öffentlichkeit und Privatheit, Macht und Gewalt Gegensätze oder doch nur zwei Seiten derselben Medaille? Lassen sich Gemeinwohl und Interesse versöhnen? Was passiert mit der Minderheit, wenn die Mehrheit regiert? Die Kapitel stellen von den ältesten bis zu den neuesten Strömungen der Politischen Theorie epochenübergreifend die Denker zusammen, welche sich den jeweiligen Fragen gewidmet haben, und bringen Kontinuitäten und Brüche auf den Punkt. Wie verhält es sich mit Freiheit und Sicherheit in der Terrorabwehr, wie mit Souveränität und Entscheidung angesichts der Globalisierung? Der Kontext mag ein anderer sein, aber die theoretischen Spannungsfelder sind immer noch die gleichen.



Autorin: Gisela Riescher, Seiten: 141, Erscheinungsdatum: 03.04.2014, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1406