bpb-Publikationen
Cover Ali

Filmheft

Ali

Boxweltmeister Cassius Clay bekennt sich zum Islam und erhält den Namen Muhammad Ali. Das Filmheft der bpb erschien im Rahmen der Reihe "Islam-Cinema".

  vergriffen

Inhalt

  • PDF-Icon PDF-Version (1.220 KB)

    1964 gewinnt Muhammad Ali - noch als Cassius Clay und gerade erst 22 Jahre alt - den Weltmeistertitel als boxendes Schwergewicht. Clay bekennt sich zum Islam und erhält den Namen Muhammad Ali. 1967 verweigert er den Kriegsdienst. Als strenggläubiger Muslim will er nicht in den Krieg nach Vietnam ziehen, dafür werden ihm die Boxlizenz, der Reisepass und der Weltmeistertitel entzogen.

    Dreieinhalb Jahre kann Muhammad Ali nicht mehr boxen. Erst 1974 gelingt ihm ein spektakuläres Comeback. In dem legendär gewordenen Kampf "Rumble in the Jungle" (Aufruhr im Dschungel) gegen George Foreman in Zaire holt er sich seinen Weltmeistertitel zurück. Der Riese fällt in der achten Runde - Ali ist wieder Meister. In Michael Manns Spielfilm wird Muhammad Ali von Will Smith gespielt.



    Autor: Karin T. Schäffer, Seiten: 20, Erscheinungsdatum: 01.11.2002, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 3235

  •