bpb-Publikationen
Bundestagswahl_2002_Extra

Themen und Materialien für Journalisten - Extra

Bundestagswahl 2002

Dieser Band bringt Beispiele aus der Praxis der Wahlkampfberichterstattung von Regionalzeitungen. Daneben vermittelt er Hintergrundwissen. Außerdem Serviceadressen, Literaturtipps und Grafik-Vorlagen.

  Verfügbarkeit: Printausgabe ist vergriffen

Inhalt

  • PDF-Icon PDF-Version

    Wahlkämpfe stellen Redaktionen immer vor besondere Herausforderungen. In den Wochen und Monaten vor der diesjährigen Bundestagswahl werden Journalisten und Journalistinnen von den Parteien geradezu überhäuft mit Pressemitteilungen, Terminen und Verlautbarungen. Wer sich dafür nicht rechtzeitig wappnet, läuft Gefahr, in der Flut der Informationen zu ertrinken.

    Aufgabe der Medien ist es daher, mehr als zu anderen Zeiten, Orientierung zu schaffen. Doch nur wer selbst rundum informiert ist, kann anderen Hilfestellung geben. Nur so gelingt es, dem Leser Lust auf Wahlen zu machen. Demokratie braucht den mündigen und gut vorbereiteten Bürger. Dass Wahlberichterstattung nicht nur Chronistenpflicht ist, sondern auch unterhaltsam sein kann und darf, zeigt das neu aufgelegte EXTRA-Heft "Bundestagswahl 2002" aus der Reihe "Themen und Materialien für Journalisten" der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb. Dort wurden Beispiele aus der Praxis von Regionalzeitungen zusammengestellt, wie Redaktionen die Wahl intensiv planen können, um sich Freiräume für Kreativität zu schaffen. Spielregeln für die Berichterstattung von Lokaljournalisten für Lokaljournalisten werden vorgestellt, inklusive Erfahrungsberichte.

    Entstanden ist ein Heft, das Lust auf spannende Politik-Berichterstattung macht, über das Tagesgeschäft hinaus. Neben dem umfangreichen Teil mit exemplarischen Berichten aus Redaktionen finden sich im EXTRA-Heft auch Hintergrundwissen, Serviceadressen, Literaturtipps und Grafik-Vorlagen.



    Seiten: 56, Erscheinungsdatum: 2002, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 0, Verfügbarkeit: Printausgabe ist vergriffen

  •  

    Shop durchsuchen

    Dossier

    Deutsche Demokratie

    In der deutschen Demokratie ist die Macht auf mehr als 80 Millionen Menschen verteilt: Alle Bürger sind für den Staat verantwortlich. Aber wie funktioniert das genau? Wer wählt den Kanzler, wer beschließt die Gesetze? Und wie wird man Verfassungsrichter? Weiter...