bpb-Publikationen
Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 32-33/2018)
APuZ 32-33/2018: Inseln.Neu: APuZ 32-33/2018: Inseln.

Inseln

Inseln werden oft auf wenige Stereotype reduziert und fremdbestimmt. Dabei wird vernachlässigt, dass Inseln auch Orte des aktiven Ausprobierens sind. Insulare Gesellschaften können Vorbildcharakter haben.

0,00 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Achtung! Verlängerung der Lieferzeiten
Aufgrund eines erhöhten Bestellaufkommens (Ende der Ferien), verzögern sich die Bearbeitungszeiten um ca. 2-3 Werktage.
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

     in den Warenkorb

Inhalt

Die Versuchung, Inseln nur auf wenige stereotype Vorstellungen zu reduzieren, ist groß. Doch Inseln sind mehr als einsame Flecken Land, die entdeckt, erobert oder gerettet werden: Gerade aufgrund ihrer Abgelegenheit und der Knappheit vieler ihrer Ressourcen sind die Anpassungsleistungen insularer Gesellschaften oft besonders innovativ.

Dadurch können sie Vorbilder sein und sich dem Bild widersetzen, das die kontinentale Mehrheitsgesellschaft von ihnen hat. Die Insel als Ort des Ausprobierens: Diese Facette ist wohl ein Grund dafür, dass der Begriff der Insel auch eine hohe intellektuelle Anziehungskraft ausübt. So wurde die Insel zum Schauplatz Gesellschaftsentwürfe und einer wichtigen Denkfigur in Literatur und Philosophie.



Herausgeber: bpb, Seiten: 56, Erscheinungsdatum: 06.08.2018, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 7832

 


Shop durchsuchen