bpb-Publikationen
Nahost

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 19/2007)

Nahost

Die neue Lage in Nahost ist wenig ermutigend. Das Erstarken islamistischer Bewegungen hat zur konfessionellen Überlagerung der Konflikte geführt. Die Kluft zwischen Sunniten und Schiiten vertieft sich.

   vergriffen

Inhalt

  • PDF-Icon PDF-Version (2.574 KB)

    Im Juni 1967 rückte die israelische Armee bis zum Suezkanal vor. Im Sechstagekrieg besetzte Israel Gebiete in Ägypten, Syrien und Jordanien, die es bis heute kontrolliert und zum Teil annektiert hat.

    Anstrengungen zur Beilegung des israelisch-palästinensischen Konflikts sind seitdem immer wieder gescheitert. Die neue Lage in Nahost ist insgesamt wenig ermutigend. Das Erstarken islamistischer Bewegungen hat zur konfessionellen Überlagerung der Regionalkonflikte geführt. Die Kluft zwischen Sunniten und Schiiten vertieft sich.



    Seiten: 0, Erscheinungsdatum: 07.05.2007, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 7719

  •  

    Shop durchsuchen