bpb-Publikationen
Prag 1968

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 20/2008)

Prag 1968

Alexander Dubceks "Sozialismus mit menschlichem Antlitz" hatte nicht nur bei den Menschen im Ostblock Hoffnungen geweckt. Doch am 20. August rücken Soldaten und Panzer der Warschauer-Pakt-
Staaten in die Tschechoslowakei ein. Blutig zerschlagen sie das ehrgeizige Experiment.

0,00 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

    in den Warenkorb

Inhalt

  • PDF-Icon PDF-Version (3.295 KB)

    Als in der Nacht zum 21. August 1968 Kampftruppen aus der Sowjetunion, Bulgarien, Ungarn und Polen die Grenzen zur Tschechoslowakei überschritten, wurde ein ehrgeiziges Experiment gewaltsam beendet: der reformkommunistische Umbau einer Staats- und Gesellschaftsordnung mit Unterstützung der Bevölkerungsmehrheit. Mit guten Gründen ist den Reformern von damals als Freiheitsrevolutionären zu gedenken, denen ein Platz im gesamteuropäischen Gedächtnis gebührt.



    Seiten: 40, Erscheinungsdatum: 13.05.2008, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 7820

  •  

    Shop durchsuchen