bpb-Publikationen
Aus Politik und Zeitgreschichte (APuZ 9-10/2008)
Bürger - Bürgertum - Bürgerlichkeit

Bürger - Bürgertum - Bürgerlichkeit

Hochgeschätzt und Abgelehnt: Die Wahrnehmung von Bürger, Bürgerlichkeit und Bürgertum oszilliert zwischen diesen beiden Extremen. Doch wer gehört eigentlich zum Bürgertum? Und welche Erwartungen stellen Soziologen an die bürgerliche Gesellschaft?

   vergriffen

Inhalt

  • PDF-Icon PDF-Version (2.576 KB)

    Bürger, Bürgertum und Bürgerlichkeit sind in der Vergangenheit ausgesprochen konträr bewertet worden: hochgeschätzt und abgelehnt, respektiert und verachtet, gelobt und gehasst. Heute dominiert eine eher positive Sichtweise. Mit dem Begriff des Bürgerlichen scheint sich zudem mehr als nur eine schmale Schicht zu verbinden.

    Eine wiederaufkommende "Bürgerliche Kultur" gilt manchen als das letzte noch mögliche Identifikationsmerkmal des sozialstrukturell kaum mehr fassbaren Bürgertums. Andere sehen darin die Fortsetzung einer längeren Geschichte von Bürgertum und Bürgerlichkeit.



    Seiten: 40, Erscheinungsdatum: 25.02.2008, Erscheinungsort: Bonn

  •  
    

    Shop durchsuchen