bpb-Publikationen
fluter Heft Nr. 51 Reisen

fluter (Nr. 51)

Reisen

Reisen als massenhafte Praxis führt inzwischen ein Eigenleben. Globalisierung und Wohlstand verbinden sich dabei auf dynamische und immer wieder neue Weise. Die Reisezeiten sind in den Alltag von hunderten Millionen Menschen fest eingetaktet. Als Tourismus ist Reisen eine industrialisierte Form der Weltanschauung geworden – mit teils gravierenden Folgen für Ökologie, Gesellschaft, und jeden Einzelnen. Fluter schaut sich in dieser Sommerausgabe ein paar davon an.

0,00 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

   in den Warenkorb

Inhalt

Reisen – das Leben von Millionen Menschen wird damit reichhaltiger, die Welten, aus denen wir Anregungen und Erfahrungen gewinnen können, sind scheinbar grenzenlos geworden. Aber dem Reisen sind die Spannungen und unaufgelösten Widersprüche kapitalistischer Kulturtechniken eingeschrieben. Der Tourismus ist auch Teil des ökologischen Problems der Menschheit, die in exzessiver Weise endliche Naturgüter verbraucht. Die Energiebilanz des weltweiten Reisens trägt immer noch zur Zerstörung unserer eigenen Lebensgrundlagen bei. Und auch in wirtschaftlicher Hinsicht gibt es beim Reisen Gewinner und Verlierer. Tourismus bringt Geld in ein Land, kann es aber auch davon abhängig machen. Ein Gebiet, das einmal vom Tourismus erfasst wurde, verändert sich dauerhaft, bis in die Landschaften und die traditionellen Lebensweisen, die einen zum Teil radikalen Wandel erfahren. Und: Das Recht der Reisefreiheit ist – wie viele dieser Rechte – längst nicht für alle Menschen eine lebbare Wirklichkeit. Aber wenn Reisen gelingt, werden Erfahrungen gemacht, die auch das eigene Leben prägen. Reisen kann helfen, sich selbst zu bilden. Dazu gehört oft nicht viel, nur die Bereitschaft, sich der Welt zu öffnen. Wenn sich diese auch auf die verborgenen Grundlagen und die verdrängten Kehrseiten der eigenen Praxis auswirkt, kann Reisen für alle ein Gewinn werden.



Herausgeber: bpb, Seiten: 52, Erscheinungsdatum: 16.06.14, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 5851

 

Shop durchsuchen

Online-Angebot

fluter.de

fluter.de ist deine tägliche Dosis Politik und Zeitgeschehen. Freunde und Feinde, Nachbarn und Nachbarstaaten, Zukunft und Medienwelten, Umwelt und Weltenretter. Was gibt’s heute Neues? Schau es dir an unter »fluter.de« und sag uns deine Meinung. Weiter... 

Logo werkstatt.bpb.de

werkstatt.bpb.de

Die Werkstatt der bpb ist Ideenwerkstatt, Redaktions- und Diskussionsportal. Im Fokus: „Digitale Bildung in der Praxis“. In der Schule und an außerschulischen Lernorten. In diesem Kontext wollen wir informieren, diskutieren, ausprobieren. Weiter... 

Logo pb21.de

pb21.de

Was bedeutet Web 2.0 für die politische Bildung? Mit pb21.de bieten das DGB-Bildungswerk und die bpb Praxisbeispiele, Anleitungen und Tipps um das Web 2.0 als Werkzeug der politischen Bildung. Weiter... 

zum Fragebogen >

Ihre Meinung ist uns wichtig


Vielen Dank für Ihren Besuch von bpb.de!

Wir wollen unseren Internetauftritt verbessern - und zwar mit Ihrer Hilfe. Dazu laden wir Sie herzlich zu einer kurzen Befragung ein. Sie dauert etwa 10-12 Minuten. Die Befragung führt das unabhängige Marktforschungsinstitut SKOPOS für uns durch.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Teilnahme. Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Ihre Bundeszentrale für politische Bildung

Information zum Datenschutz und zur Datensicherheit


Als unabhängiges Marktforschungsinstitut führt SKOPOS Institut für Markt- und Kommunikationsforschung GmbH & Co. KG im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung diese Befragung durch.

Zur Durchführung der Befragung erhebt SKOPOS Ihre IP-Adresse. Diese wird umgehend anonymisiert und getrennt von den Befragungsdaten verarbeitet, deshalb ist eine Identifizierung von Personen nicht möglich. Weitere personenbeziehbare oder personenbezogene Daten werden nicht erhoben.

Die Befragung entspricht den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des Berufsverbandes Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. sowie der Europäischen Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier.