Ein schmelzender Eisberg am 19. Juli 2007 vor der Insel Ammassalik in Ostgronland. Nach dem dramatischen Gipfel auf der indonesischen Ferieninsel Bali vor einem Jahr haben die Verhandlungen ueber einen neuen globalen Klimapakt längst die Mühen der Ebene erreicht. Im polnischen Posen (Poznan) versuchen Experten aus aller Welt ab Montag (1.12.) erste Pfloecke einzurammen, um den hoch komplizierten Vertrag bis Ende 2009 fertig zu bekommen.

Redaktion

24.11.2006
Hier finden Sie die Redaktion des Dossiers "Klimawandel".

Herausgeber
Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, Bonn © 2008
ViSdP: Thorsten Schilling


Projektleitung und Redaktion
Meike Sundermann, Bundeszentrale für politische Bildung/bpb Susanne Böhler, Wuppertal Institut
»http://www.wupperinst.org/de/home/«


Redaktion
Bianca Gerlach

AutorInnen
Christof Arens, Karin Arnold, Christiane Beuermann, Kurt Berlo, Anja Bierwirth, Susanne Böhler, Daniel Bongardt, Marcel Braun, Maike Bunse, Urda Eichhorst, Manfred Fischedick, Bianca Gerlach, Wolfgang Irrek, Thorsten Koska, Dagmar Kiyar, Kora Kristof, Christian Löhden, Katja Pietzner, Frederic Rudolph, Ina Schäfer, Ralf Schüle, Dieter Seifried, Oliver Stengel, Wolfgang Sterk, Johannes Venjakob, Oliver S. Wagner, Maria J. Welfens


Kooperationspartner
Deutsches Hygiene-Museum Dresden
»http://www.dhmd.de«


Lizenz
Alle Texte dieses Dossiers sind unter der Creative Commons-Lizenz »by-nc-nd/2.0/de« lizenziert. Sie können beliebig vervielfältigt, verbreitet und öffentlich aufgeführt werden, solange Sie den Namen des Autors/Rechtsinhabers nennen, die Inhalte nicht für kommerzielle Zwecke verwenden und sie nicht bearbeiten oder in anderer Weise verändern.


Creative Commons License




 

Mediathek

Die ungleiche Verteilung von Naturkatastrophen

Erdbeben, Überschwemmungen, Wirbelstürme und Tsunamis sind die wesentlichen Naturkatastrophen dieser Welt. Diese Folge thematisiert, dass die Ausmaße der Katastrophen durch bevölkerungsgeographische Aspekte verstärkt werden. In Megastädten nimmt die Bedrohung durch Naturkatastrophen am meisten zu. Weiter... 

Dossier

Umwelt

Die Umwelt stellt uns Lebensgrundlagen und Rohstoffe zur Verfügung, die wir pflegen und erhalten sollten. Doch es fällt schwer, klare Grenzen zu ziehen: Wo nutzt der Mensch die Natur? Und wo zerstört er sie dauerhaft? Weiter...