Europa aus dem All. Aufgenommen vom Satelliten "Envisat"

Die Werteordnung der EU und ihre Grundlage

Liegen die Wurzeln Europas in der griechischen Philosophie, dem römischen Recht und dem Christentum? Muss ein neues Werteverständnis her, in dem Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit eine Rolle spielen, genauso wie die soziale Marktwirtschaft? Und wie sinnvoll ist die Debatte über die europäische Werteordnung?

Hans-Gert Pöttering, Präsident des Europäischen Parlaments, in der Mitte, Jose Manuel Barroso, EU-Kommissionspräsident, rechts, und Jose Socrates, der portugiesische Ministerpräsident unterzeichnen die Charta der Grundrechte in einer feierlichen Zeremonie im Europäische Parlament in Straßburg.

Einleitung: Eckart D. Stratenschulte

Die Werteordnung der EU und ihre Grundlage: Eine klare Sache?

"Die EU ist eine Wertegemeinschaft." Oft hört man diesen Satz, ohne dass allerdings klar ist, um welche Werte es sich eigentlich handelt. Gibt es einen europäischen Wertekanon? mehr... Weiter...

Bernd Posselt

Bernd Posselt

Standpunkt: Griechische Philosophie, römisches Recht und Christentum

Bernd Posselt sieht wie Theodor Heuss griechische Philosophie, römisches Recht und besonders das Christentum als die tragenden Säulen Europas. Das Christentum sei die lebensspendenste unter den Wurzeln Europas. Weiter...

Emine Demirbüken-Wegner

Emine Demirbüken-Wegner

Standpunkt: Das heutige Europa gründet auf vielem

Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, eine parlamentarische Demokratie, die soziale Marktwirtschaft und außerdem die Verantwortung des Menschen für seinen Nächsten und die Umwelt: Für die in der Türkei geborene Emine Demirbüken-Wegner sind sie die Grundlagen der europäischen Werteordnung. Weiter...

György Dalos

György Dalos

Standpunkt: Europäische Vision und ungarische Wirklichkeit

2004 wurde Ungarn Mitglied der EU. Mittlerweile herrsche Ernüchterung, meint György Dalos, weil sich viele Erwartungen nicht erfüllt hätten. Die Folge: Nationalismus und Rechtsextrememismus, eine "Ära der inneren Provinzialisierung". Dalos fordert dazu auf, sich wieder an die Vision Europa zu erinnern. Weiter...

Dr. Klaus Buchenau

Klaus Buchenau

Standpunkt: Den europäischen Wertekatalog gibt es nicht!

Ist die Betonung gemeinsamer Werte für Europa überhaupt sinnvoll? Anstatt sich in theoretischen Diskussionen über Werte zu verzetteln, sollte man sich lieber auf Tugenden konzentrieren, die das Zusammenleben angenehmer machen, sagt Klaus Buchenau. Weiter...

euro|topics: 28 Länder - 300 Medien - 1 Presseschau

euro|topics: Pressestimmen

Europäische Werte und Identität

Ist das Europa von heute eine Reliquie der Vergangenheit? Konzentrieren sich die Europäer zu sehr darauf, wer sie sind, anstatt darauf, was sie mit anderen zusammen erreichen wollen? Und wie vielfältig ist die europäische Gesellschaft heute? Stimmen aus der europäischen Presse. Weiter...