Europa gestalten 2015/16

Europa gestalten – Politische Bildung in Aktion

Die Bundeszentrale für politische Bildung und die Robert Bosch Stiftung vergeben 2015/2016 zum achten Mal im Rahmen des Programms Europa gestalten - Politische Bildung in Aktion Stipendien an junge Fachkräfte der politischen Bildung aus Bulgarien, Estland, Griechenland, Kroatien, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, der Slowakei, Slowenien, Tschechien, der Türkei, Ungarn und Zypern. Bis zu 16 Stipendiatinnen und Stipendiaten werden eingeladen, an einer deutschen Bildungseinrichtung zu hospitieren. Ziel des Programms ist es, den Austausch und die Vernetzung der politischen Bildung in Europa zu fördern.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verbringen zwei bis drei Monate in einer deutschen Gastinstitution. Sie arbeiten mit ihren deutschen Kolleginnen und Kollegen zusammen und knüpfen Kontakte für künftige grenzüberschreitende Kooperationen. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten setzen entweder ein eigenes Projekt in der Gastinstitution um, sie werden verantwortlich in ein Projekt der Gastinstitution eingebunden oder sie bereiten eine Studienreise in ihr Heimatland vor. Die Projekte können einem der drei folgenden Themen zugeordnet werden: Neues Lernen aus der Geschichte, Minderheiten in Europa, Verantwortung und Engagement in Europa. Fester Bestandteil des Programms sind ein Einführungs-, ein Zwischen- und ein Abschlussseminar.

Wichtigste Informationen

Europa gestalten – Politische Bildung in Aktion

Wichtigste Informationen zum Programm

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen rund um das Stipendienprogramm "Europa gestalten – Politische Bildung in Aktion". Weiter...

Neuigkeiten Heftzwecken

Europa gestalten – Politische Bildung in Aktion

Neuigkeiten

Hier gibt es Interviews mit aktuellen und ehemaligen Stipendiatinnen und Stipendiaten, Infos über ihre Projekte und weitere Neuigkeiten aus dem Programm. Ganz frisch: Vorstellung der ehemaligen Stipendiatin Szilvia Gellai aus Ungarn als Alumna des Monats. Weiter...

Gastinstitutionen

Europa gestalten – Politische Bildung in Aktion

Gastinstitutionen der Stipendiatinnen und Stipendiaten

An welchen Wirkungsstätten sind und waren die Stipendiatinnen und Stipendiaten des Programms aktiv? Die Gastinstitutionen veranschaulichen die Vielfalt der politischen Bildungslandschaft in Deutschland. Weiter...

Stipendiatinnen und Stipendiaten 2015/2016

Stipendiatinnen und Stipendiaten 2015/2016

Die Stipendiatinnen und Stipendiaten des Programm-Jahrgangs 2015/16 kommen aus sieben verschiedenen Ländern – Bulgarien, Griechenland, Polen, Rumänien, Slowenien, Türkei und Ungarn. Hier werden sie vorgestellt! Weiter...

Heimat

Europa gestalten – Politische Bildung in Aktion

Heimat-Institutionen der Stipendiatinnen und Stipendiaten in Mittel- und Osteuropa

Hier finden Sie eine Übersicht über die Institutionen unserer ehemaligen und aktuellen Stipendiatinnen und Stipendiaten in ihren Herkunftsländern, nach Staaten alphabetisch sortiert und mit Links zu den Websites. Die Kurzinformationen stammen von den Websites der Organisationen oder wurden von den Stipendiaten zur Verfügung gestellt. Weiter...

Stipendiatenlehrgang 2009

Europa gestalten – Politische Bildung in Aktion

Was war? –Erfahrungsberichte und ehemalige Stipendiaten

Die ersten Programmjahre waren sehr erlebnis- und ereignisreich. Einige Eindrücke, Berichte und Projektdokumentationen zeigen ein lebendiges Bild davon. Auch die ehemaligen Teilnehmenden des Programms werden vorgestellt. Weiter...

Europa gestalten - Politische Bildung in Aktion

Kontakt

So können Sie uns erreichen – alle Informationen zu den Ansprechpartnerinnen und -partnern. Weiter...

 
NECENetzwerke

NECE - Networking European Citizenship Education

NECE is an initiative for networking citizenship education in Europe.The initiative´s chief goal is to promote the Europeanisation of citizenship education, and to contribute to the creation of a European general public. Weiter... 

Das neue bpb:magazin

bpb:magazin

Aus drei mach eins! Kannten Sie bisher das Publikations-
verzeichnis, den Veranstaltungs-
kalender und den Flyer für die Studienreisen, so bietet das bpb:magazin den Service dieser drei Publikationen und viele weitere interessante Informationen nun aus einer Hand. Weiter... 

Cover YEP-Aktivitätenbericht 2012

YEP-Aktivitätenbericht 2013

Mit einem vielfältigen Workshop- und Veranstaltungsangebot wollen die YEPs junge Menschen für das Thema Europa sensibilisieren. In dieser Dokumentation erhalten Sie einen Einblick in die Aktivitäten des Netzwerks im Jahr 2013. Weiter... 

Europa - Das Wissensmagazin für Jugendliche Sonstige

Europa - Das Wissensmagazin für Jugendliche - Schülerheft

Wer macht Was in Europa? Was ist die Europäische Union? Mit vielen Aufgaben, Quizfragen und Diskussionsideen im Wissensmagazin können Jugendliche sich das Thema Europa erschließen. Weiter... 

zum Fragebogen >

Ihre Meinung ist uns wichtig


Vielen Dank für Ihren Besuch von bpb.de!

Wir wollen unseren Internetauftritt verbessern - und zwar mit Ihrer Hilfe. Dazu laden wir Sie herzlich zu einer kurzen Befragung ein. Sie dauert etwa 10-12 Minuten. Die Befragung führt das unabhängige Marktforschungsinstitut SKOPOS für uns durch.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Teilnahme. Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Ihre Bundeszentrale für politische Bildung

Information zum Datenschutz und zur Datensicherheit


Als unabhängiges Marktforschungsinstitut führt SKOPOS Institut für Markt- und Kommunikationsforschung GmbH & Co. KG im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung diese Befragung durch.

Zur Durchführung der Befragung erhebt SKOPOS Ihre IP-Adresse. Diese wird umgehend anonymisiert und getrennt von den Befragungsdaten verarbeitet, deshalb ist eine Identifizierung von Personen nicht möglich. Weitere personenbeziehbare oder personenbezogene Daten werden nicht erhoben.

Die Befragung entspricht den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des Berufsverbandes Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. sowie der Europäischen Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier.