Veranstaltungen: Dokumentation

13.12.2010

Inspiration!
Bildung begegnet Politik in Kunst

5.-7. November 2010 im Deutschen Hygienemuseum Dresden

Kunst und Politische Bildung können sich gegenseitig bereichern. Im Austausch von Vertretern der Kunst und Politik, Wissenschaft und Pädagogik wurden bei der Tagung Gemeinsamkeiten und Potenziale ausgelotet und Handlungsstrategien für die Zukunft entworfen.

PDF-Icon Tagungsprogramm
PDF-Icon Ausführliche Dokumentation (Vorträge und Ergebnisse)

Etwa 100 Lehrkräfte, Studierende, Professorinnen und Professoren sowie politische Bildnerinnen und Bildner, Künstler, Kunstpädagoginnen und –pädagogen trafen sich vom 5. bis 7. November 2010 in Dresden, um über die Wechselwirkungen von Kunst, Politik und Bildung zu diskutieren, nachzudenken und konkrete Projekte in diesem Bereich zu ersinnen.

Ziel der Tagung war es, einen Raum zu schaffen, in dem Politik und Kunst bzw. politische und kulturelle Bildung voneinander lernen, sich aufeinander beziehen und sich in Frage stellen können. Es wurde darüber diskutiert, wie künftig politische Gegenstände mit Mitteln der Kunst betrachtet und verknüpft werden und wie umgekehrt mehr politische Bildung in die Kunstpädagogik Einzug halten könnte.

Zu Wort kamen Vertreterinnen und Vertreter aus den verschiedenen Bereichen, die sehr heterogene Sichtweisen der Disziplinen zu den Fragen deutlich machten, ob und wie Kunst und Kunstpädagogik und politische Bildung einander befruchten und inspirieren können, oder ob sie einander möglicherweise eher missbrauchen. In Arbeitsgruppen wurde weiter gedacht und diskutiert, und konkrete Projektideen und Vorhaben wurden ersonnen.

Die Tagung war eine Kooperationsveranstaltung der Bundeszentrale für politische Bildung, des deutschen Hygienemuseums Dresden und der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen.


Event series

Mapping Memories

Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops.

Mehr lesen

Fachkonferenz

Konferenz zur Holocaustforschung

Die Internationalen Konferenzen zur Holocaustforschung dienen dem Austausch zwischen wissenschaftlicher Forschung und der Praxis politischer Bildung. Sie entstehen aus einer Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Partnern aus der Wissenschaft.

Mehr lesen

TiT-Veranstaltungsreihe

Themenzeit im Themenraum

Themenzeiten: Kompakte Informationsmodule und anregende Diskussionen mit männl. und weibl. Experten zu Themen der politischen Bildung.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

Checkpoint bpb – Die Montagsgespräche

Alle zwei Monate montags diskutiert der Checkpoint aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und gerne auch kontrovers.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

What's up, America? – Perspectives on the United States and Transatlantic Relations

Mehr als die Hälfte der Europäer steht TTIP positiv gegenüber – in Deutschland und zwei weiteren Ländern jedoch ist die Ablehnung innerhalb der Bevölkerung groß. Anhand dieses Fallbeispiels beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit der Frage, wieso wirtschaftliche Fragen auf beiden Seiten des Atlantiks und auch innereuropäisch auf so unterschiedliche Art und Weise diskutiert werden.

Mehr lesen

Blog zur Fachkonferenz

Medienkompetenz 2014

Zielsetzung der Fachkonferenz Medienkompetenz 2014 ist es, theoretische und praktische Konzepte angesichts aktueller digitaler Umbrüche und vor dem Hintergrund bestehender Modelle der Medienkompetenz zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Mehr lesen

bpb:magazin 2/2017
bpb:magazin

bpb:magazin 2/2017

"Stadt, Land, Fluss" sind Kategorien, die zentrale politische Themen aufgreifen. Die Reise über Städte, Land und Flüsse in diesem zwölften bpb:magazin führt, wie gewohnt, durch das breit gefächerte Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung.

Mehr lesen