Veranstaltungen: Dokumentation

3.5.2010

Berliner Stückemarkt

Das alljährliche Entdeckerfestival im Rahmen des Theatertreffens der Berliner Festspiele

Der Stückemarkt des Berliner Theatertreffens ist ein Entdeckerfestival für noch unbekannte Autoren aus ganz Europa. Als älteste Förderinitiative für Gegenwartsdramatik im deutschsprachigen Raum setzt er sich seit nunmehr 31 Jahren erfolgreich für eine nachhaltige Förderung von Autoren ein. Mit seinen unterschiedlichen Veranstaltungen – wie szenischen Lesungen, Gesprächsrunden mit Autoren und Theaterexperten, der Präsentationen des Dramatikerworkshops, dem Hörtheater sowie Preisverleihungen – ist er Marktplatz für Dramatiker, Verlagslektoren, Theatermacher und Kritiker, vor allem aber ein bedeutendes Karriere-Sprungbrett, das vielen Autoren den Weg in die Spielpläne der Theater ebnet.

Das alljährliche Entdeckerfestival im Rahmen des Theatertreffens der Berliner Festspiele – Logo.Das alljährliche Entdeckerfestival im Rahmen des Theatertreffens der Berliner Festspiele – Logo.
Nach den Erfolgen von Autoren wie Anja Hilling, Nuran David Calis, Dirk Laucke, Thomas Freyer, Philip Löhle und Anne Habermehl werden nun auch Autoren des Stückemarktes 2009 – wie Oliver Kluck oder Nis-Momme Stockmann – an renommierten Theatern gespielt.

Gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung vergeben die Berliner Festspiele beim Stückemarkt des Theatertreffens zwei Auszeichnungen an zwei der acht ausgewählten Autorinnen und Autoren. Eine unabhängige Jury wählt die Preisträger aus.

Der Förderpreis für neue Dramatik des tt Stückemarktes ist mit 5.000 Euro dotiert. Zum vierten Mal ist an den Förderpreis für neue Dramatik die Uraufführung des Stückes am Maxim Gorki Theater Berlin gekoppelt.

An einen weiteren Autor ergeht der mit 7.000 Euro dotierte Werkauftrag des tt Stückemarktes, der seit 2007 verliehen wird. Das neu entstehende Stück wird auch 2010 an einem renommierten deutschsprachigen Theater uraufgeführt (2007 Schauspielhaus Wien, 2008 Bayerisches Staatsschauspiel München, 2009 Schauspiel Stuttgart).

Beide Auszeichnungen werden von der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb gestiftet.

Der Stückemarkt ist eine Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, des Goethe-Instituts und Deutschlandradio Kultur.
Das Programm und die Termine des Stückemarkts sind auf der Website der Berliner Festspiele veröffentlicht. http://www.berlinerfestspiele.de

Kontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Milena Mushak
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515- 518
Fax +49 (0)228 99515-293
milena.mushak@bpb.de

Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Pressearbeit
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel + 49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de
www.bpb.de/presse



Event series

Mapping Memories

Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops.

Mehr lesen

Fachkonferenz

Konferenz zur Holocaustforschung

Die Internationalen Konferenzen zur Holocaustforschung dienen dem Austausch zwischen wissenschaftlicher Forschung und der Praxis politischer Bildung. Sie entstehen aus einer Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Partnern aus der Wissenschaft.

Mehr lesen

TiT-Veranstaltungsreihe

Themenzeit im Themenraum

Themenzeiten: Kompakte Informationsmodule und anregende Diskussionen mit männl. und weibl. Experten zu Themen der politischen Bildung.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

Checkpoint bpb – Die Montagsgespräche

Alle zwei Monate montags diskutiert der Checkpoint aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und gerne auch kontrovers.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

What's up, America? – Perspectives on the United States and Transatlantic Relations

Mehr als die Hälfte der Europäer steht TTIP positiv gegenüber – in Deutschland und zwei weiteren Ländern jedoch ist die Ablehnung innerhalb der Bevölkerung groß. Anhand dieses Fallbeispiels beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit der Frage, wieso wirtschaftliche Fragen auf beiden Seiten des Atlantiks und auch innereuropäisch auf so unterschiedliche Art und Weise diskutiert werden.

Mehr lesen

Blog zur Fachkonferenz

Medienkompetenz 2014

Zielsetzung der Fachkonferenz Medienkompetenz 2014 ist es, theoretische und praktische Konzepte angesichts aktueller digitaler Umbrüche und vor dem Hintergrund bestehender Modelle der Medienkompetenz zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Mehr lesen

bpb:magazin 2/2017
bpb:magazin

bpb:magazin 2/2017

"Stadt, Land, Fluss" sind Kategorien, die zentrale politische Themen aufgreifen. Die Reise über Städte, Land und Flüsse in diesem zwölften bpb:magazin führt, wie gewohnt, durch das breit gefächerte Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung.

Mehr lesen