Veranstaltungen: Dokumentation

2. Jugenddemokratiepreis geht an das internationale Projekt "Balkans, let´s get up"

11.6.2010

Dein Einsatz. Dein Engagement. Dein Respekt



Der Jugenddemokratiepreis wurde in diesem Jahr zum zweiten Mal von der Bundeszentrale für politische Bildung verliehen. In Anlehnung an den Internationalen Demokratiepreis Bonn (»http://www.demokratiepreis-bonn.de«) wurde er von der Bundeszentrale für politische Bildung ausgeschrieben und von dieser mit 3.000 Euro dotiert.

Der Jugenddemokratiepreis würdigte das Engagement junger Menschen für junge Menschen, die sich in herausragender Weise für mehr Demokratie oder aktive Partizipation junger Bürger in Europa einsetzen. Die Jugendjury bestand aus jungen Menschen zwischen 16 und 26 Jahren, die sich politisch engagieren und ehrenamtlich aktiv sind.

In diesem Jahr ging der Preis an das Projekt "Balkans, let's get up", das junge Leute dabei unterstützt, sich selbst zu engagieren und eigene Projekte zu verwirklichen. Dabei ermöglicht es grenzüberschreitende Begegnungen und fördert die Verständigung junger Menschen mit ihren Nachbarn auf dem Balkan.

Preisträger des 2. Jugenddemokratiepreis 2010: Balkans, let's get up!



"Wir wollen die Potenziale der Menschen wecken und sie qualifizieren. Dazu werden wir Straßenaktionen machen, über die Gesellschaften des Balkans diskutieren, Feedbackregeln und Projektmanagement lernen, Stärken der Teilnehmenden herausarbeiten, kreative, wirkungsvolle Projekte entwickeln – und durchführen", sagten die Initiatoren über "Balkans, let's get up" und ergänzten: "Demokratie ist, was wir daraus machen!" Langfristig wollen sie Netzwerke bilden, um eine Grundlage für eine langfristige Zusammenarbeit zwischen Jugendlichen aus verschiedenen Ländern zu schaffen.
logo.jpg

Würdigungen



Insgesamt bewarben sich in diesem Jahr für den Preis 101 Projekte.

Neben dem Projekt "Balkans, let's get up!", das mit dem JDP 2010 ausgezeichnet wurde, hat die Jury mehrere andere Projekte unter den Bewerbungen gewählt, denen mit einer Kurzvorstellung an dieser Stelle eine Würdigung zuteil kommt.

Coole Schule
Die Schüler/innen-Initiative "Coole Schule" setzte sich sieben Jahre lang für mehr Mitbestimmungsrechte in Österreichs Schulen ein (2003-2010). Den Kindern und Jugendlichen gelang es, die Öffentlichkeit wachzurütteln und ein Zeichen für Demokratie zu setzen.

Homepage: »www.cooleschule.at«

Damals waren wir Nummern, heute sind wir wir Menschen
Mehrere Schülerinnen und Schüler aus Berlin-Steglitz drehten im Rahmen ihres Fachabiturs einen Dokumentarfilm über das ehemalige KZ-Außenlager Lichterfelde.

Homepage: »www.oszbueroverw.de/html/filmprojekt.htm«
Kontakt: Werner Polster, polster@oszbueroverw.de

Förderung und Stärkung der Jugendgemeinderäte in Moldau
Auf Grund der hohen Arbeitsmigration in der Republik Moldau bleibt jeder vierte Jugendliche ohne Eltern zurück im Land. "Jugendliche üben Demokratie" ist ein landesweites Projekt vom National Youth Resource Center in der Republik Moldau, dass lokale Jugendräte landesweit mobil macht und in ihrer Gemeinde stärkt. Das Projekt wird mit finanzieller Unterstützung von deutschen und internationalen Partnern u.a. vom Stabilitätspakt für SOE und vom German Marshall Fund realisiert.

Homepage: »www.youth.md«
Kontakt: Dascha Kuhn, dkuhn@youth.md

Inventura democracie
Studenten/innen in Tschechien haben sich in Inventura demokracie zusammengeschlossen, um eine Plattform zu schaffen, bei der sich junge Tschechen/innen zu Themen der Demokratie austauschen und informieren können. Sie möchten auf politische Missstände aufmerksam machen und Forderungen an die Politik stellen.

Homepage: »www.inventurademokracie.cz«

Jugendparlament der vier Ecken
Im Jugendparlament der Vier Ecken der Südlichen Ostsee, einer transnationalen Kooperation diskutieren seit 2003 Jugendliche gemeinsam interessierende Themen z.B. zur Regionalentwicklung, Schulpolitik oder Umwelt. Nach mehreren regionalen und internationalen Vorbereitungstreffen tagt einmal im Jahr das große Parlament mit ca. 80 Teilnehmern. Über die Ergebnisse der Diskussionen in den Arbeitsgruppen wird demokratisch abgestimmt und mit den Regionalpolitikern diskutiert.

Homepage: »www.four-corner.org«
Kontakt: Paul Scheibe, paul.scheibe@web.de, Monika Krahl, Monika.Krahl@landkreis-ruegen.de

JUKI
JuKi – Jugend für Kinder – ist ein selbstorganisiertes Kinder- und Jugendprojekt von 11-15jährigen. Sie besuchen Kitas mit einem hohen Anteil an Kindern mit Migrationshintergrund und übernehmen Patenschaften von besonders benachteiligten Kita-Kindern mit dem Ziel: Gleiche Bildungschancen für alle Kinder von Anfang an, unabhängig von ihrer Nationalität und sozialen Herkunft.

Homepage: »www.kifa.de/juki«
Kontakt: Julika Pfeiffer, juki@kifa.de

Politik Orange
"Das Verständnis für Demokratie in einer Gesellschaft fängt meist beim einem unabhängigen Journalismus an." Dieses Ziel hat sich auch politikorange gesetzt und so berichten junge Journalisten von Veranstaltungen, Festivals und Parteitagen unabhängig und überparteilich - Du kannst dabei sein!

Homepage: »www.politikorange.de«

Rückenwind
Rückenwind ist ein Projekt, das Straftaten oder Fehlverhalten von Kindern und Jugendlichen durch Gespräche mit speziell dafür ausgebildeten ehrenamtlichen Jugendlichen, sogenannten Konfliktmanagern, verhindern soll. In Dreierteams setzen sich die Konfliktmanager/innen zusammen mit strafunmündigen Kindern oder Jugendlichen mit deren Straftat oder dem Fehlverhalten auseinander. Gemeinsam wird nach Lösungen und Möglichkeiten der Wiedergutmachung gesucht und diese bis zur Erfüllung begleitet. Ziel des Projektes ist es, dadurch weitere Straftaten zu verhindern.

Homepage: »www.kv-kehl.drk.de/html/U-turn/Rueckenwind.htm«
Kontakt: Petra Unterberg und Thomas Krestel, jugend@kv-kehl.drk.de oder krim@kv-kehl.drk.de

Schüler helfen leben
Das SHL-Haus in Sarajevo (Bosnien-Herzegowina) ist eine feste Anlaufstelle in der Region. Das Ziel ist es, das demokratische Verständnis der Jugendlichen zu stärken und sie zur Partizipation anzuregen. Durch Aktivitäten wie die Schülervertretungs- und Jugendmedienarbeit sowie multiethnische Austausche und Kooperationsprojekte werden viel Jugendliche erreicht.

Homepage:
»www.schueler-helfen-leben.de/de/home/stiftung.html«

Preisverleihung am 20. Mai 2010, 11:00 Uhr im Museum Alexander Koenig in Bonn



Den Preis überreichte die Jugendjury. Es sprachen Thomas Krüger, Präsident der bpb, und Erik Bettermann, Vorsitzender Internationaler Demokratiepreis e.V. Anschließend berichteten die jugendlichen Preisträger über ihr Engagement und stellten das ausgezeichnete Projekt vor. Ein kleiner Höhepunkt war der Auftritt des Rappers Bigmack, der zusammen mit seinen Schülern und Schülerinnen performte.


Kontakt


Bundeszentrale für politische Bildung
Svetlana Alenitskaya
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-509
Fax +49 (0)228 99515-293
svetlana.alenitskaya@bpb.bund.de



 

TiT-Veranstaltungsreihe

Themenzeit im Themenraum

Themenzeiten: Kompakte Informationsmodule und anregende Diskussionen mit eingeladenen Experten und Expertinnen zu Themen der politischen Bildung... Weiter... 

Blog zur Fachkonferenz

Medienkompetenz 2014

Zielsetzung der Fachkonferenz Medienkompetenz 2014 ist es, theoretische und praktische Konzepte angesichts aktueller digitaler Umbrüche und vor dem Hintergrund bestehender Modelle der Medienkompetenz zu diskutieren und weiterzuentwickeln. Weiter... 

bpb-magazin Cover-Bildbpb:magazin

bpb:magazin 2/2015

Die neue Ausgabe des bpb:magazins ist dem Thema Flucht gewidmet. In Reportagen, einem Glossar und Berichten werden zentrale Aspekte der Debatte aufgegriffen. Außerdem bietet das Heft Beiträge zum Arabischen Frühling, dem Thema Mediennutzung und Datensicherheit sowie zahlreiche Hinweise aus bpb-Angebote und eine umfangreiche Backlist. Weiter... 

Coverbild Didaktik der inklusiven politischen BildungSchriftenreihe (Bd. 1617)

Didaktik der inklusiven politischen Bildung

Die Publikation geht der Frage nach, wie durch politische Bildung, inklusiv geplant und gestaltet, die politische Teilhabe aller ermöglicht werden kann. Denn Inklusion ist ein Menschenrecht, eine Aufgabe für alle. Der Fokus liegt auf der Förderung der Politikkompetenz von Menschen mit Lernschwierigkeiten. Weiter... 

Coverbild FlüchtlingeThemenblätter im Unterricht (Nr. 109)

Flüchtlinge

Die öffentliche Diskussion wird derzeit beherrscht von der wachsenden Zahl an Flüchtlingen in Deutschland – und nicht selten auch von Angst. Um Ängsten zu begegnen, braucht es vor allem eins: Information! Woher kommen Flüchtlinge, wohin fliehen sie, und warum? Und was hat das alles mit der Stadt Dublin zu tun? Weiter... 

Bundeskongress Politische Bildung, EröffnungBlog

Bundeskongress Politische Bildung

Mehr als 900 Teilnehmer diskutierten auf dem Bundeskongress Politische Bildung (21.-23.5) über das Zeitalter der Partizipation. Impressionen, Interviews und Artikel zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie im Blog zum Bundeskongress. Weiter...