Veranstaltungen: Dokumentation

8.6.2007

Zukunftsmodell Humboldt

Kooperationsveranstaltung mit der Stiftung Zukunft Berlin – Initiative Humboldt-Forum

Mit dieser Veranstaltung wurde eine Reihe eröffnet, die das Konzept für das geplante Humboldt-Forum im rekonstruierten Schloss in der Mitte Berlins mit vorbereiten soll.

Die bpb hat am 7.und 8. Juni 2007 in Kooperation mit der Stiftung Zukunft Berlin eine Vortragsveranstaltung unter dem Titel "Humboldt Gespräche" durchgeführt. Mit dieser Veranstaltung wird eine Reihe eröffnet, die das Konzept für das geplante Humboldt-Forum im rekonstruierten Schloss in der Mitte Berlins mit vorbereiten soll.

In der Hauptstadt Berlin soll eine Vision verwirklicht werden, die die schönen Künste mit der Wissenschaft zu einer Einheit verbindet. Gegenüber der Museumsinsel, auf dem einstigen Schlossareal, soll ein Forum der außereuropäischen Künste und Kulturen entstehen, in welchem die Staatlichen Museen zu Berlin, die Humboldt Universität und die Zentral- und Bundesbibliothek Berlin ihr Weltwissen einem öffentlichen Anschauungsraum für alle Bürger und Besucher der Hauptstadt vereinen werden: das "Humboldt-Forum".

Am 30. September 2003 hat die Arbeitsgruppe "Schlossareal" unter der Leitung von Frau Staatsministerin Weiss, BKM, ihren Abschlussbericht zum Nutzungs- und Finanzierungskonzepts des Schlossareals vorgelegt. Den Empfehlungen der internationalen Expertenkommission "Historische Mitte Berlin" vom April 2002 folgend wurde die Idee des "Humboldt-Forums" bekräftigt.

Seit 2003 sind die beteiligten Einrichtungen in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung entschlossen, mit ihren einzigartigen Sammlungen, ihrer wissenschaftlichen Kompetenz und ihrem ganzen Engagement diese Idee des Neuen zum Erfolg zu bringen. In diesem Kontext hat sich die bpb seitdem an einer Reihe von Ausstellungen und Veranstaltungen, insbesondere mit dem Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik an der Humboldt-Universität zu Berlin unter dem Titel "Auf dem Weg zum Humboldt-Forum", beteiligt.

Die Vortragsveranstaltung vom 7./8.Juni hat unter dem Motto "Erneuerungsimpulse aus dem Denken und Leben der Brüder Humboldt" Referenten und Referentinnen aus der Wissenschaft und aus dem kulturpolitischen Bereich zu Vorträgen zusammengebracht, um so ein intellektuelles Resümee zu ziehen, das gedankliche Basis für die weiteren Projekte sein soll.

Weitere Informationen: www.humboldtforum.de


Event series

Mapping Memories

Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops.

Mehr lesen

Fachkonferenz

Konferenz zur Holocaustforschung

Die Internationalen Konferenzen zur Holocaustforschung dienen dem Austausch zwischen wissenschaftlicher Forschung und der Praxis politischer Bildung. Sie entstehen aus einer Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Partnern aus der Wissenschaft.

Mehr lesen

TiT-Veranstaltungsreihe

Themenzeit im Themenraum

Themenzeiten: Kompakte Informationsmodule und anregende Diskussionen mit männl. und weibl. Experten zu Themen der politischen Bildung.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

Checkpoint bpb – Die Montagsgespräche

Alle zwei Monate montags diskutiert der Checkpoint aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und gerne auch kontrovers.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

What's up, America? – Perspectives on the United States and Transatlantic Relations

Mehr als die Hälfte der Europäer steht TTIP positiv gegenüber – in Deutschland und zwei weiteren Ländern jedoch ist die Ablehnung innerhalb der Bevölkerung groß. Anhand dieses Fallbeispiels beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit der Frage, wieso wirtschaftliche Fragen auf beiden Seiten des Atlantiks und auch innereuropäisch auf so unterschiedliche Art und Weise diskutiert werden.

Mehr lesen

Blog zur Fachkonferenz

Medienkompetenz 2014

Zielsetzung der Fachkonferenz Medienkompetenz 2014 ist es, theoretische und praktische Konzepte angesichts aktueller digitaler Umbrüche und vor dem Hintergrund bestehender Modelle der Medienkompetenz zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Mehr lesen