30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Veranstaltungen: Dokumentation

12.12.2006

Viren, Dialer, Phisher

Sicherheitsrisiken im Internet – Gefahr für Wirtschaft und Gesellschaft?

Betrüger und die organisierte Kriminalität sind auf dem Vormarsch. Sie nutzen die Arglosigkeit der Internet-User für ihre Straftaten aus, "phishen" Passwörter und Identifikationsnummern mit dem Ziel, sich einzuklinken, zu spionieren, abzukassieren.

Hacker, die aus Spaß oder zu Demonstrationszwecken Computerprogramme knacken, und andere, die aus politischen oder moralischen Gründen öffentlich auf Internet-Angebote aufmerksam machen, werden immer seltener. Stattdessen sind Betrüger und die organisierte Kriminalität auf dem Vormarsch. Sie nutzen die Arglosigkeit der Internet-User für ihre Straftaten aus, "phishen" Passwörter und Identifikationsnummern, infizieren Überwachungsprogramme und kapern Computer mit dem Ziel, sich einzuklinken, zu spionieren, abzukassieren.

Am 17. und 18. November 2006 veranstaltete die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb in Kooperation mit der Initiative "Deutschland sicher im Netz" in Berlin den Workshop "Viren, Dialer, Phisher, Sicherheitsrisiken im Internet – Gefahr für Wirtschaft und Gesellschaft". Hier diskutierten in lokalen und regionalen Medien tätige Wirtschafts- und Verbraucherjournalisten über die wachsenden Risiken in der Internetwirtschaft. Geboten wurde nicht nur ein intensiver und kompakter Überblick über kriminelle Machenschaften im Netz und die Möglichkeiten, sie zu bekämpfen. Es wurden darüber hinaus konkrete Vorschläge erarbeitet, wie man diese Themen für die Berichterstattung umsetzen kann.

Die Teilnehmenden wurden für ein Themenspektrum sensibilisiert, das in der journalistischen Berichterstattung von lokalen und regionalen Medien bisher wenig beleuchtet wurde, aber reichlich Potenzial bietet. Die Journalistinnen und Journalisten erhielten Tipps und Best-Practice-Beispiele, wie sie ihre Leser kompetent und umfassend informieren können.


Event series

Mapping Memories

Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops.

Mehr lesen

Fachkonferenz

Konferenz zur Holocaustforschung

Die Internationalen Konferenzen zur Holocaustforschung dienen dem Austausch zwischen wissenschaftlicher Forschung und der Praxis politischer Bildung. Sie entstehen aus einer Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Partnern aus der Wissenschaft.

Mehr lesen

TiT-Veranstaltungsreihe

Themenzeit im Themenraum

Themenzeiten: Kompakte Informationsmodule und anregende Diskussionen mit männl. und weibl. Experten zu Themen der politischen Bildung.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

Checkpoint bpb – Die Montagsgespräche

Alle zwei Monate montags diskutiert der Checkpoint aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und gerne auch kontrovers.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

What's up, America? – Perspectives on the United States and Transatlantic Relations

Mehr als die Hälfte der Europäer steht TTIP positiv gegenüber – in Deutschland und zwei weiteren Ländern jedoch ist die Ablehnung innerhalb der Bevölkerung groß. Anhand dieses Fallbeispiels beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit der Frage, wieso wirtschaftliche Fragen auf beiden Seiten des Atlantiks und auch innereuropäisch auf so unterschiedliche Art und Weise diskutiert werden.

Mehr lesen

Blog zur Fachkonferenz

Medienkompetenz 2014

Zielsetzung der Fachkonferenz Medienkompetenz 2014 ist es, theoretische und praktische Konzepte angesichts aktueller digitaler Umbrüche und vor dem Hintergrund bestehender Modelle der Medienkompetenz zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Mehr lesen