30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Veranstaltungen: Dokumentation

8.3.2004

Wahl des Präsidenten – Wohin strebt Russland?

Die Journalistin Elfie Siegel berichtet über die Studienreise der bpb nach Moskau und Nishnij Nowgorod

Moskau ist nicht Russland

Moskau ist nicht Russland – davon konnte sich die Gruppe während ihres zwei Tage dauernden Aufenthaltes in Nischnij Nowgorod überzeugen. Die Stadt mit 1,4 Mio Einwohnern liegt malerisch an der Mündung der Oka in die Wolga, war einst ein berühmtes Handelszentrum und Verbannungsort des Friedensnobelpreisträgers Andrej Sacharow und ist nach Moskau, Petersburg und Nowosibirsk die viertgrößte Stadt in Russland. Der Gouverneur der Region Nischnij Nowgorod, Gennadij Chodyrjew, ein Kommunist, der aber inzwischen zur Putin-Partei "Einiges Russland" gewechselt ist, nahm sich über eine Stunde Zeit für ein Treffen mit der Gruppe, an dem mehrere regionale Minister und zahlreiche lokale Journalistinnen und Journalisten teilnahmen. Die Zeitung "Nishnij Nowgoroder Prawda" berichtete am folgenden Tag auf der Titelseite/Seite 2 ausführlich über diese Begegnung. Der Gouverneur und später die Minister für Wirtschaft, für Gesundheit und für Soziales schilderten ihre Region als eine der wirtschaftlich erfolgreichen unter den 89 Subjekten der Russischen Föderation. Über Probleme zu reden, etwa das hohe Niveau der Korruption, waren sie weit weniger bereit. In der Kleinstadt Bor unweit von Nischnij, ein Industriegebiet, in dem sich zunehmend auch ausländische Investoren ansiedeln, besichtigte die Gruppe das mittelständische Unternehmen Troplast, das im vergangenen September auf die grüne Wiese gestellt wurde, zu 100 Prozent in deutschem Besitz ist und Plastikfolien für Autofrontscheiben herstellt. Kulturelle Highlights in Nischnij Nowgorod waren der Besuch des russisch-orthodoxen Blagoweschensk-Klosters, in dem 15 Mönche leben und dem ein geistliches Seminar angeschlossen ist, das Priester ausbildet, sowie ein Konzert in der Jugendchorschule, bei dem unterschiedliche Chöre geistliche Chorgesänge z.T. berühmter russischer Komponisten wie etwa Rimski-Korsakow, vortrugen, die in Sowjetzeiten tabu waren.

Menschlich anregend waren Begegnungen mit Studierenden der Linguistik-Universität. Die Diskussionen mit den jungen Leuten, auch zum Thema Tschetschenien, setzte man dann abends im Hotel-Cafe fort. Dorthin kamen auch die vier jungen deutschen Zivildienstleistenden, die für ein Jahr in der Stadt vor allem Behinderte betreuen, und berichteten über ihre Arbeit und ihren Alltag in Russland.


Event series

Mapping Memories

Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops.

Mehr lesen

Fachkonferenz

Konferenz zur Holocaustforschung

Die Internationalen Konferenzen zur Holocaustforschung dienen dem Austausch zwischen wissenschaftlicher Forschung und der Praxis politischer Bildung. Sie entstehen aus einer Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Partnern aus der Wissenschaft.

Mehr lesen

TiT-Veranstaltungsreihe

Themenzeit im Themenraum

Themenzeiten: Kompakte Informationsmodule und anregende Diskussionen mit männl. und weibl. Experten zu Themen der politischen Bildung.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

Checkpoint bpb – Die Montagsgespräche

Alle zwei Monate montags diskutiert der Checkpoint aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und gerne auch kontrovers.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

What's up, America? – Perspectives on the United States and Transatlantic Relations

Mehr als die Hälfte der Europäer steht TTIP positiv gegenüber – in Deutschland und zwei weiteren Ländern jedoch ist die Ablehnung innerhalb der Bevölkerung groß. Anhand dieses Fallbeispiels beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit der Frage, wieso wirtschaftliche Fragen auf beiden Seiten des Atlantiks und auch innereuropäisch auf so unterschiedliche Art und Weise diskutiert werden.

Mehr lesen

Blog zur Fachkonferenz

Medienkompetenz 2014

Zielsetzung der Fachkonferenz Medienkompetenz 2014 ist es, theoretische und praktische Konzepte angesichts aktueller digitaler Umbrüche und vor dem Hintergrund bestehender Modelle der Medienkompetenz zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Mehr lesen