Veranstaltungen: Dokumentation

21.11.2003

Zukunft gestalten

Einwanderung und Integration als Herausforderung für die Gesellschaft

Seit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Zuwanderungsgesetz steht eine umfassende Erneuerung der gesetzlichen Regelung von Migration und Integration weiterhin aus. Die Facetten der Integrationsförderung – im schulischen Bereich sowie in der beruflichen und politischen Bildung – standen im Mittelpunkt der hier dokumentierten Veranstaltung.

Migration und Integrationsförderung in einer Einwanderungsgesellschaft – welche Herausforderungen gehen damit für die politische und für die berufliche Bildung einher? Welche konkreten Problemfelder sind für Praktiker der Bildungsarbeit, Kommunen, Institutionen und Migrantenorganisationen handlungsleitend? Welche konkreten Handlungsstrategien und -ansätze sind erforderlich?

Über 100 Expertinnen und Experten aus Politik, Gewerkschaften und dem Bundesamt für die Anerkennung ausländischer Flüchtlinge trafen sich im Mai 2003 in Düsseldorf zum Meinungsaustausch. Zu Kontroversen regte die Debatte um das Zuwanderungsgesetz an - unter anderem mit dem Integrationsexperten der CDU, Wolfgang Bosbach. Es wurde betont, dass sich die politische und gewerkschaftliche Bildungsarbeit den Herausforderungen einer Einwanderungsgesellschaft – auch ohne Zuwanderungsgesetz – in umfassender Weise wird stellen müssen.

PDF-Icon Programm (PDF-Version)

Im Rahmen der Veranstaltung "Zukunft gestalten: Einwanderung und Integration als Herausforderung für die Gesellschaft" wurden folgende Vorträge gehalten:

  • Politische Bildung in der Einwanderungsgesellschaft: Neue Aufgabenfelder und Perspektiven - Dr. Bernd Hübinger, Fachabteilungsleiter der bpb PDF-Icon PDF-Version
  • Aufgaben der Gewerkschaften in der Einwanderungsgesellschaft - Volker Roßocha, DGB, geschäftsführender Bundesvorstand, Referat Migration PDF-Icon PDF-Version
  • Chancen und Perspektiven der Integrationsförderung: Neue Aufgaben des Bundesamtes für die Anerkennung ausländischer Flüchtlinge - Uta Saumweber-Meyer, Generalsekretärin des Rates für Zuwanderung und Integration, Bundesamt für die Anerkennung ausländischer Flüchtlinge PDF-Icon PDF-Version


Event series

Mapping Memories

Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops.

Mehr lesen

Fachkonferenz

Konferenz zur Holocaustforschung

Die Internationalen Konferenzen zur Holocaustforschung dienen dem Austausch zwischen wissenschaftlicher Forschung und der Praxis politischer Bildung. Sie entstehen aus einer Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Partnern aus der Wissenschaft.

Mehr lesen

TiT-Veranstaltungsreihe

Themenzeit im Themenraum

Themenzeiten: Kompakte Informationsmodule und anregende Diskussionen mit männl. und weibl. Experten zu Themen der politischen Bildung.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

Checkpoint bpb – Die Montagsgespräche

Alle zwei Monate montags diskutiert der Checkpoint aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und gerne auch kontrovers.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

What's up, America? – Perspectives on the United States and Transatlantic Relations

Mehr als die Hälfte der Europäer steht TTIP positiv gegenüber – in Deutschland und zwei weiteren Ländern jedoch ist die Ablehnung innerhalb der Bevölkerung groß. Anhand dieses Fallbeispiels beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit der Frage, wieso wirtschaftliche Fragen auf beiden Seiten des Atlantiks und auch innereuropäisch auf so unterschiedliche Art und Weise diskutiert werden.

Mehr lesen

Blog zur Fachkonferenz

Medienkompetenz 2014

Zielsetzung der Fachkonferenz Medienkompetenz 2014 ist es, theoretische und praktische Konzepte angesichts aktueller digitaler Umbrüche und vor dem Hintergrund bestehender Modelle der Medienkompetenz zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Mehr lesen