Veranstaltungen: Dokumentation

6.10.2003

Einheitspreis

Am 3. Oktober 2003 wurden in Magdeburg die Preisträgerinnen und Preisträger mit dem "Bürgerpreis zur deutschen Einheit" – kurz "einheitspreis" – ausgezeichnet. Sie haben sich um die Gestaltung der "inneren Einheit" nach 1989 verdient gemacht.

Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb vergab in diesem Jahr zum zweiten Mal den "Bürgerpreis zur deutschen Einheit"

  • Wempe-Einheitsfonds
  • Jury-Mitglieder
  • Pressetext

    Wegen der großen und ausschließlich positiven Resonanz im Jahr 2002 hatte sich die bpb dazu entschlossen, den "einheitspreis" regelmäßig zu vergeben. Zwischen Juni und August 2003 wurden Vorschläge gesammelt über Menschen, Initiativen, Institutionen, die sich im Sinne der bpb um die Gestaltung der "inneren Einheit" des Landes nach 1989 auf außergewöhnliche Weise verdient gemacht haben.

    Eine unabhängige Jury unter Vorsitz von Dr. Bernhard Vogel hatte schließlich die Preisträgerinnen und Preisträger 2003 ermittelt, die im Rahmen der zentralen Großveranstaltung am 3. Oktober auf dem Domplatz in Magdeburg ausgezeichnet wurden.

    Die Preisträger des Jahres 2003 sind:
    • Kategorie 1: Begegnung in der Einheit
      Kooperationsprojekt Evangelische Jugend Köthen, Sachsen-Anhalt/Idstein, Hessen vertreten durch Christel Lux und Horst Pageler

      Die bpb ehrt damit ein erfolgreiches, langjähriges Begegnungsprojekt junger Menschen aus Ost und West, das 1983 begonnen, längst mit seinen internationalen Hilfsprojekten die Ebene der deutsch-deutschen Kooperation verlassen hat und junge Menschen aus Sachsen-Anhalt und Hessen in gemeinsamen Aktivitäten zusammenführt. Die Jury will mit dieser Auszeichnung ein Projekt hervorheben, das in gemeinsamer Ost-West Kooperation eher unspektakulär und dennoch seit einigen Jahren sehr wirksam kleine Entwicklungsprojekte in Afrika und gleichzeitig die Begegnung von jungen Deutschen nachhaltig gestalten konnte.

    • Kategorie 2: Gestaltung in der Einheit
      Initiative Rodachtal e. V.
      vertreten durch Dr. Jochen Rausch, Regionalmanager

      Die bpb ehrt damit ein Projekt, in dem ehrenamtliches Bürgerengagement und die Träger kommunaler Strukturen ein Bündnis eingegangen sind, um eine Region an der ehemaligen innerdeutschen Grenze weiter zu entwickeln. Der Preis will besonders die Aktivitäten der einzelnen Arbeitskreise der Initiative Rodachtal e.V. unterstützen und dazu beitragen, dass sich weiterhin Menschen beispielhaft um ihre Region kümmern und so ein Stück Einheit im Alltag gestalten.

    • Kategorie 3: Vielfalt in der Einheit
      Eckhart Gillen, Kurator, Autor, Herausgeber, Berlin

      In seinen Ausstellungen "Deutschlandbilder" und "Wahnzimmer" eröffnete Eckhart Gillen den Besuchern und Besucherinnen einen Blick auf das Kunstschaffen in beiden deutschen Staaten und ließ so Gleichzeitigkeiten und Unterschiede in Ost und West deutlich werden. Vielfalt in der Einheit, vor allem im Prozess ihrer künstlerischen Wahrnehmung und Kommentierung, lebt ganz entscheidend vom Diskurs zwischen Ost und West und den dabei eingebrachten Erfahrungen und Erwartungen. Mit seiner Arbeit hat Eckhart Gillen einen überzeugenden und vielfach beachteten Beitrag zu diesem Diskurs geleistet.
    Der "einheitspreis" wird allgemein an Einzelpersonen, Gruppen oder Institutionen verliehen, die in ihrem Alltag, ihrer Freizeit oder ihrem Beruf mit Kreativität und Zivilcourage bestehende Hürden überwunden und neue Brücken für ein respektvolles und tolerantes Miteinander in Deutschland gebaut haben. Der Preis ist mit je 10.000 Euro dotiert.Alle weiteren Informationen finden Sie unter einheitspreis.de.


  • Event series

    Mapping Memories

    Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops.

    Mehr lesen

    Fachkonferenz

    Konferenz zur Holocaustforschung

    Die Internationalen Konferenzen zur Holocaustforschung dienen dem Austausch zwischen wissenschaftlicher Forschung und der Praxis politischer Bildung. Sie entstehen aus einer Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Partnern aus der Wissenschaft.

    Mehr lesen

    TiT-Veranstaltungsreihe

    Themenzeit im Themenraum

    Themenzeiten: Kompakte Informationsmodule und anregende Diskussionen mit männl. und weibl. Experten zu Themen der politischen Bildung.

    Mehr lesen

    Veranstaltungsreihe

    Checkpoint bpb – Die Montagsgespräche

    Alle zwei Monate montags diskutiert der Checkpoint aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und gerne auch kontrovers.

    Mehr lesen

    Veranstaltungsreihe

    What's up, America? – Perspectives on the United States and Transatlantic Relations

    Mehr als die Hälfte der Europäer steht TTIP positiv gegenüber – in Deutschland und zwei weiteren Ländern jedoch ist die Ablehnung innerhalb der Bevölkerung groß. Anhand dieses Fallbeispiels beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit der Frage, wieso wirtschaftliche Fragen auf beiden Seiten des Atlantiks und auch innereuropäisch auf so unterschiedliche Art und Weise diskutiert werden.

    Mehr lesen

    Blog zur Fachkonferenz

    Medienkompetenz 2014

    Zielsetzung der Fachkonferenz Medienkompetenz 2014 ist es, theoretische und praktische Konzepte angesichts aktueller digitaler Umbrüche und vor dem Hintergrund bestehender Modelle der Medienkompetenz zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

    Mehr lesen